Titelaufnahme

Titel
Bewertung verschiedener Muskelfunktionstests für den M. Serratus anterior bezüglich deren Selektivität mittels EMG Messung.
Weitere Titel
Evaluation of different muscle function tests for the M. serratus anterior regarding their selectivity using EMG measurement.
VerfasserFellner, Martin
GutachterKlinger, Meike
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Musculus Serratus anterior / Elektromyographie / Muskelfunktionstest / Muskelfunktionsprüfung / Normalisierung / MVC / MVIC / Impingement / Schulterinstabilität / Scapulothorakaler Rhythmus / Selektivität / Konstruktvalidität
Schlagwörter (EN)Musculus serratus anterior / Electromyography / muscle function test / muscle function testing / normalization / MVC / MVIC / impingement / shoulder instability / Scapulothoracal rhythm / selectivity / construct validity
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kontext: In der Physiotherapie gibt es mehrere Möglichkeiten den M. Serratus anterior hinsichtlich seiner Kraft zu überprüfen. In dieser Studie werden drei gängige Muskelfunktionstests miteinander verglichen und mit drei vermeintlichen Synergisten deskriptiv in Relation gesetzt. Studiendesign: Beobachtungsstudie als Laborexperiment Teilnehmende: 10 männliche Probanden zwischen 20 und 29 Jahren. Interventionen: Drei Muskelfunktionstest und Evaluierung der Muskelkraft von insgesamt vier Muskeln mittels Elektromyographie. Messergebnisse: Für den M. Serratus ant. ergab die Messung folgende Werte: Flexionstest x̄ = 0,686 mV Abduktionstest x̄ = 0,676 mV Protraktionstest x̄ = 0,437 mV; Synergisten für den Flexionstest: M. Deltoideus PC x̄ = 127 % MVC, M. Latissimus dorsi x̄ = 40 % MVC; Synergisten für den Abduktionstest: M. Deltoideus PC x̄ = 112 % MVC, Lat. dorsi x̄ = 39 % MVC; Synergisten für den Protraktionstest: M. Pectoralis major x̄ = 32 % MVC. Hauptergebnisse: Flexions-, und Abduktionstest sind Selektiver als der Protraktionstest, da letzterer stark vom M. Pectoralis major unterstützt wird. Bei den ersten beiden Tests besteht kein Zusammenhang zwischen dem hohen Wert des M. Deltoideus PC und dem M. Serratus ant. Schlussfolgerung: Fexions-, und Abduktionstest sind selektiver aufgrund des zusätzlichen Impulses an der Scapula.

Zusammenfassung (Englisch)

Context: In physiotherapy, there are several ways to check the serratus anterior muscle with respect to its strength. In this study, three common muscle function tests are compared and related to three alleged synergists descriptively. Design: Observational study, carried out as a laboratory experiment. Participants: 10 male subjects between 20 and 29 years. Intervention: Three muscle function test with an evaluation of the muscle strength of four muscles measured by electromyography. Outcome measures: The measurement results for the serratus ant. muscle yielded: Flexionstest x̄ = 0.686 mV, Abduktionstest x̄ = 0.676 mV, Protraktionstest x̄ = 0.437 mV; synergists for the flexion test: M. deltoideus PC x̄ = 127% MVC, M. latissimus dorsi x̄ = 40% MVC; synergists for Abduktionstest: M. deltoideus PC x̄ = 112% MVC, M. lat. dorsi x̄ = 39% MVC; synergists for Protraktionstest: M. pectoralis major x̄ = 32% MVC. Main results: Flexions-, and Abduktionstest are more selective than the Protraktionstest, since the latter is strongly supported by the M. pectoralis major. In the first two tests, there is no correlation between the high value of the M. deltoideus PC and the M. serratus ant. Conclusion: Fexions-, and Abduktionstest are more selective because of the additional pulse to the scapula.