Titelaufnahme

Titel
Gesetzliche Rahmenbedingungen und Lebenswelt weiblicher Sexarbeiterinnen in Wien
Weitere Titel
The Judicial Conditions and the Living Environment of Female Sexworkers in Vienna
VerfasserLaimer, Martina
GutachterWeidinger, Bettina
Erschienen2015
Datum der AbgabeApril 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Sexarbeit / Prostitution / Arbeitsrecht / Österreich / Lebenswelt
Schlagwörter (EN)sexwork / prostitution / labour legislation / Austria / living environment
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Sexarbeit und Prostitution sind Begriffe, die in der Gesellschaft bekannt sind und immer wieder politisch und emotional diskutiert werden. SexarbeiterInnen haben verschiedene Beweggründe, Sexarbeit auszuüben. Leider ist dies auch eine Gruppe, die häufig von Stigmatisierung und Diskriminierung betroffen ist. In dieser Arbeit werden im ersten Teil die gesetzlichen Rahmenbedingungen dargestellt, denen SexarbeiterInnen in Österreich unterliegen. Im zweiten Teil der Arbeit wird die Lebenswelt der Sexarbeiterinnen näher betrachtet. In den Interviews aus der aktuellen Studie „Sexarbeit in Österreich“ von Helga Amesberger erzählen die Frauen von ihrem Alltag und ihrer Arbeitssituation. Wichtig ist die Soziale Arbeit als Unterstützungsmechanismus. Zwei wichtige Beratungsstellen aus Wien, SOPHIE und LEFÖ, werden angeführt und ihre Angebote vorgestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper is about “The Judicial Conditions and the Living Environment of Female Sexworkers in Vienna”. Prostitution and Sexwork are terms, which are often discussed in the society. Sexworkers have their own different reasons for working in this sector. Unfortunately, they are also a group that is affected by discrimination. The first part of this paper deals with the judicial conditions that sexworkers have to answer to legally work in Austria. The second part of the paper will illustrate on the living conditions of sex workers. Through the interviews of the new study “Sexarbeit in Österreich” from Helga Amesberger women tell about their every-day life and their working situation. It is very important that Social Work as a profession acts to support sex workers. Two social information centers in Vienna will serve as examples concerning opportunities for said support.