Titelaufnahme

Titel
Die Schutzwirkung von verschiedenen Typen bleifreier Strahlenschutzkleidung im Vergleich zu bleihaltiger Strahlenschutzkleidung
Weitere Titel
The protective effect from different types of unleaded ray protection clothes in comparison to lead containing ray protection clothes
VerfasserNeunteufl, Mathias
Betreuer / BetreuerinGuevara Rojas, Godoberto
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bleigleichwert / Strahlenschutz / Strahlenschutzbekleidung / Materialhomogenität / Dosisreduktion / Schwächungsfaktor / Durchlassintensität
Schlagwörter (EN)lead equivalent / radiation protection / radiation protective clothing / material homogeneity / dose reduction / attenuation factor
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel

Die Bachelorarbeit befasst sich mit der Strahlenschutzwirkung von Bleikomposit, bleifreier und bleihaltiger Strahlenschutzkleidung. Es soll aufgezeigt werden, wie gut die Alternativen zur bleihaltigen Schutzkleidung die Dosis reduzieren. Ebenfalls ist es Ziel der Arbeit festzustellen, wie homogen die Verteilung des dosisreduzierenden Materials ausfällt.

Methode

Als Messmethode wurde die inverse Geometrie gewählt. Zur Beantwortung der Frage der Dosisreduzierung wurde die Schutzkleidung mit sechs unterschiedlichen kV-Stufen gemessen. Die Überprüfung der Homogenität erfolgte durch Messungen der Schutzkleidung an 5 verschiedenen Punkten mit den jeweils gleichen kV-Werten.

Ergebnisse

Es konnte aufgezeigt werden, dass - bis auf eine Ausnahme - die bleifreie Strahlenschutzkleidung nicht die gleiche Dosisreduktion bietet wie bleihaltige Schutzkleidung. An erster Stelle steht Bleigummi bzw. Bleivinyl gefolgt von Bleikomposit. Die Homogenität der dosisreduzierenden Materialen war sehr hoch. Die größte Standardabweichung des Mittelwertes in der Grundgesamtheit trat bei der Schutzkleidung aus Bleigummi auf mit 2,06 % auf.

Diskussion

Die gestellten Forschungsfragen konnten beantwortet werden. So konnte aufgezeigt werden, dass eine hohe Homogenität gegeben ist. Anzumerken ist hier, dass die Anzahl der Messobjekte vor allem für die Kategorie der Bleikomposit-Kleidung klein ausfällt. Ebenfalls konnte die Frage nach der Dosisreduktion von bleifreier Strahlenschutzkleidung beantwortet werden. Hier ist anzumerken, dass die bleifreie Schutzkleidung nur von zwei Anbietern stammt.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

Aim

The bachelor thesis deals with the ray protection from light-lead, lead free and lead protective clothing. The aim was to show how the lead free and light-lead protective clothing compares to the lead protective clothing. The second aim was to measure the homogeneous of the distribution of the dose-reducing material.

Method

The measuring method was the inverse geometry. To show how the lead-free and light-lead protective clothing compares to the lead protective clothes the protective clothes were measured with six different kV-parameters. The validation of the homogeneity occurred through measurements of 5 different points, with the same kV values in each case.

Results

It could be indicated that with one exception the unleaded ray protection clothes does not offer the same dose reduction like the lead containing protective clothes. The best dose reduction offered lead rubber or lead vinyl followed by light-lead. The homogeneity of the dose reducing materials was very high. The biggest deviation showed lead rubber with 2,06 %.

Discussion

It could be indicated that a high homogeneity is given. It has to be noted that the number of objects for the category of light-lead were rather small. It could also be indicated that the lead-free protective clothing don’t offer the same dose reduction as the lead containing clothing. Here is to be marked that the lead free protective clothes are only from two suppliers.