Titelaufnahme

Titel
Massage als Schmerzlinderung unter der Geburt. Eine Anleitung für Hebammen.
Weitere Titel
Perinatal massage for pain relief. A instruction for midwives.
VerfasserDohr, Melanie
Betreuer / BetreuerinWallner, Roswitha
Erschienen2015
Datum der AbgabeJanuar 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Schmerzlinderung unter der Geburt / Massage / Opioide / Anleitung zum Massieren / Schmerzweiterleitung / Physiologie des Schmerzes
Schlagwörter (EN)pain relief during labour / massage / opioids / instructions for massage / how to give a massage / transfer of pain
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit ist aus dem Fachbereich der Geburtshilfe entstanden. Das Forschungsfeld ist die „Schmerzlinderung respektive dem Umgang mit dem Schmerz während des Gebärens.“ Das Problemfeld stellt die Verwendung von Pharmazeutika versus Stimulierung bestimmter Massagepunkte dar.

Neuesten Erkenntnissen zufolge variieren die Vorstellungen der Methodenwahl der Schmerzlinderung unter der Geburt. So wünschen sich Frauen seltener Opioide, und wollen stattdessen öfter natürliche Schmerzlinderungsmethoden, wie etwa Massagen, in Anspruch nehmen. Ich möchte in dieser Arbeit aufzeigen, dass Massage als Schmerzlinderung während des Gebärens effizient eingesetzt werden kann..

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor-thesis is based on the special field of obstetrics. The applied research concerns the “alleviation of pain during labour”. Basic is the discussion of the application of drugs versus massage.

Over the past years desires for pain relief changed. In these days women ask more and more for natural healing methods as massage than for opioids. Basically the midwife should be able to attend an expectant mother even without painkillers. With this bachelor-thesis I would like to demonstrate, that massage can help to reduce pain, also during the very intensive moments of labour.