Bibliographic Metadata

Title
"Rückkehr zur Quadrupedie" - Der Verlust der Aufrichtung im Hüftgelenk im fortgeschrittenen Alter! Ursachen und physiotherapeutische Möglichkeiten
Additional Titles
"back to quadrupedalism" The loss of hip extension in the elderly! Causes and physiotherapeutic interventions
AuthorHinterschweiger, Michael
Thesis advisorKundegraber, Manuela
Published2013
Date of SubmissionJune 2013
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Hüftextension / Defizit / Verlust / geriatrisch / Aufrichtung / muskuläres Defizit / Kontrakturen / Ursachen / Maßnahmen / Physiotherapie
Keywords (EN)hip extension / defizit / loss / geriatric / postural control / muscular defizit / contracture / causes / intervention / physiotherapie
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Kurzzusammenfassung

Kontext

Ein Verlust der Hüftextension bei geriatrischen PatientInnen ist eine nicht eindeutig verstandene Haltungsabweichung. Die leitende Fragestellung dieser Arbeit ist: „Welche Ursachen führen zu dem Extensionsverlust im Hüftgelenk bei geriatrischen Personen und welche Behandlungsmöglichkeiten bietet die Physiotherapie?“

Eine Literaturrecherche wurde in den Onlinedatenbanken von PubMed, Science Direct und Google Scholar durchgeführt. Als Folge der gewonnenen Erkenntnisse soll eine physiotherapeutische Behandlungsmöglichkeit abgeleitet werden.

Hauptergebnisse

Es konnten muskuläre Strukturen als eine Ursache für den Verlust der Hüftextension bei geriatrischen PatientInnen ausgemacht werden. Kraftdefizite bestimmter Muskelgruppen oder Verkürzungen bewirken eine Flexion im Hüftgelenk, da entweder die Extension im Hüftgelenk unter Einwirkung der Schwerkraft muskulär nicht gehalten werden kann oder aufgrund von Kontrakuren nicht mehr erreicht wird. Eine Flexion im Hüftgelenk entsteht auch als Reaktion des Körpers bei Defiziten der posturalen Kontrolle, um dessen Schwerpunkt innerhalb der Unterstützungsfläche zu sichern. Risikofaktoren für das Erlangen eines Hüftextensionsdefizits aufgrund muskulärer Defizite sind der physiologische Alterungsprozess, Bettlägerigkeit, körperliche Inaktivität sowie vermehrte sitzende Tätigkeiten.

Schlussfolgerung

Es konnten mehrere Ursachen für reduzierte Hüftextension mittels Literaturrecherche erhoben werden. Die Studie hat die Komplexität von menschlicher Bewegung aufgezeigt und weitere Forschungsarbeiten sind zur detaillierteren Abklärung nötig. Anhand des erworbenen Wissens kann ein Vorschlag für physiotherapeutische Interventionen/Maßnahmen gemacht werden. Diese reichen von Maßnahmen der Muskelkräftigung und Dehnungsübungen bis hin zu alternativen Techniken wie Kinesio Taping. Die Überprüfung der Erkenntnisse dieser Arbeit mittels empirischer Studien ist empfohlen.

Abstract (English)

Abstract

Context

A loss of extension in the hip joint at elderly is not fully understood by science. The leading question of this work is: „Which issues cause the loss of hip extension at elderly and what are the physiotherapeutic options?“ For answering this question a literature review was conducted in public online databases such as PubMed, ScienceDirect and GoogleScholar. Based on the findings the work shall result in basic guidelines for a physiotherapeutic approach.

Main results

Muscular structures have been identified as a reason for the loss of hip extension at eldery. Reduced muscle power output of (a) specific group(s) of muscles or contractions may reduce maximum possible hip extension. Increased hip flexion can also occure due to deficits of postural control for mainting body stability. Risk factors for obtaining a hip extension deficit is the physiological process of aging, prolonged bedrest, physical inactivity as well as long periods in a sitting position.

Conclusion

Several reasons for a loss of hip extension at elderly could be found. The research has shown the complexity of the human body and further investigation is necessary. Based on these findings a suggestion for a physiotherapeutic intervention was done. These actions include specific physical training, stretching and alternative methods like kinesio taping.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.