Titelaufnahme

Titel
Die Methode Streetwork im Kontext mann-männlicher Sexarbeit
Weitere Titel
Streetwork as a method in the context of male sex work
VerfasserNebenführ, Michael
GutachterPfeisinger-Riedl, Angelika
Erschienen2014
Datum der AbgabeMärz 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Sexarbeit / Prostitution / Stricher / Streetwork / Homosexualität / Aufsuchende Sozialarbeit
Schlagwörter (EN)sex work / prostitution / hustler / streetwork / homosexuality / male sex worker
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird die Methode Streetwork in Zusammenhang mit dem Tätigkeitsfeld mann-männliche Prostitution gebracht. Neben einer Einführung in die genannte Methode gibt es Beschreibungen der Lebenswelten männlicher Sexarbeiter. Hier wird der Fokus auf die Problemlagen und Faktoren, die zu gesellschaftlicher Stigmatisierung führen können, gelegt. Im Anschluss daran wird der Bezug zu Österreich hergestellt, indem die Situation für Stricher in Wien dargestellt wird. Durch die besonderen Lebenslagen der beschriebenen Gruppe ist davon auszugehen, dass sich Streetwork als Methode zur Kontaktaufnahme und -pflege eignet. Den Hauptteil bildet ein Vergleich zwischen definierten Grundorientierungen für die Straßensozialarbeit und deren Umsetzung in deutschsprachigen Stricherprojekten. Dazu dienen Jahresberichte und Konzepte von den jeweiligen Projekten in den Städten Berlin, München, Köln und Frankfurt am Main.

Zusammenfassung (Englisch)

In the context of this Bachelor Thesis 'Streetwork as a method in the context of male sex work', the relation between the method of Streetwork and the field of activity of male prostitution will be conveyed. Following an introduction of the mentioned method, descriptions will be provided on the environment male sex workers live in. It is within this section that the factors and problems which could lead to social stigmatization will be focused on. Subsequently the reference to Austria will be made by presenting the situation for hustlers living in Vienna. Due to the special circumstances of the specified group, it is reasonable to assume that Streetwork as a method of human approach and relations is suited. The main section is based on the comparison between basic defined orientations for the social street work and the implementation of these into German speaking hustler projects. Hereto annual reports and concepts of the particular projects in the cities of Berlin, Munich, Cologne and Frankfurt on the Main serve as supporting material.