Titelaufnahme

Titel
Konzept für ein kundenorientiertes Ausschreibungssystem für Wohnungssanierungen und Umbauarbeiten
Weitere Titel
Concept for a customer oriented tender system for flat rehabilitation and reconstruction work
AutorInnenPospisil, Michal
GutachterGräber, Manfred
Erschienen2012
Datum der AbgabeOktober 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Anbote / Sanierung / Umbauarbeiten / Wohnung / Kundenorientierung / Onlinetool / Visualisierung / Ausschreibung
Schlagwörter (EN)offers / renovation work / reconstruction work / flat / customer oriented / online tool / visualization / tendering
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Aufgabenstellung:

Es soll ein Konzept für ein Ausschreibungsprogramm konstruiert werden mit dessen Hilfe Immobilienhändler oder -Inhaber, Hausverwalter aber auch Privatpersonen schnell, einfach und ohne Vorwissen die Kosten einer Wohnungssanierung oder eines Umbaus berechnen können. Diese Berechnung soll dem Interessenten ein plausibles Ergebnis liefern damit er sich vorstellen kann, in welchem Kostenbereich sich die Arbeiten befinden.

Zielsetzung:

Diese Arbeit soll alle notwendigen Daten abdecken, die bei der Programmierung eines solchen Programmes von der Firma benötigt werden. Die User- und Administrationsansicht, die Zusammenstellung der Kosten, sowie alle Texte die in dem Programm vorkommen, sollen erstellt werden.

Projektablauf:

Bereits zum Anfang des Projektes war klar, dass es einen Quickkalkulator und einen Detailkalkulator geben soll. Relative rasch waren die Konzepte und die Hintergrundgedanken klar definiert. Im Laufe der Arbeit musste festgestellt werden, dass es nicht alle, wie am Anfang vorgesehene Funktionen geben kann. Diese mussten vereinfacht bzw. anders platziert werden. Es wurden die meisten Visualisierungen sowie Beschreibungstexte für das Programm erstellt.

Ergebnis:

Der Entwurf dieses Programmes weißt noch einige kleine Unvollständigkeiten, die es zu verbessern bzw. nachzutragen gibt. Dennoch können die Strukturen, wie in Visualisierung als auch in Berechnung erhalten bleiben. Die Visualisierungen in dieser Arbeit sollen nur als Hilfe zur bildlichen Vorstellung dienen. Das Endergebnis ist die Arbeit vom Grafiker oder Programmierer. Es wurden einige manuelle Kostenrechenversuche gemacht, die auf Grund von Firmengeheimnis jedoch nicht freigegeben werden können. Diese Ergebnisse sahen recht zuverlässig aus, dennoch ist es derzeit unsicher, wie genau die Berechnungen bei hunderten von Projekten bzw. Kalkulationen ausfallen werden.

Verwertbarkeit:

Dieses Dokument beinhaltet die meisten Unterlagen, die bei der Programmierung benötigt werden und nicht von der Seite des Programmierers kommen können. Mit diesem Werk sollte es dem Programmierer ermöglicht werden, das gewünschte Endprodukt zu kreieren. Dennoch wird es natürlich noch einige detaillierte Gespräche zu der Realisierung des Kalkulators geben und einige ergänzende Daten bei der Entstehung der Preise müssen noch erarbeitet werden. Diese Arbeit soll auch einen Anhaltspunkt bzw. Nachschlagwerk für diese Gespräche bilden.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this work was to create a foundation for two price programs. In both of them the surface for the user and the administrator should be created. Also all the text needs to be created. The computing system should be indicated so the programmer knows when, how and what costs should be calculated. This work gives the programmer the basic prerequisites for a functioning program to create.

The first program is called Quick-calculator. It should allow the user, often real estate owners, real estate agents, property management companies but also private individuals, to get a rough cost estimate of required repairs or renovation works with a few mouse clicks. In most cases this program works with prices “per square meter” so there is no expectation of an exact result. Mainly it is intended for the orientation of the price for customers, so they can imagine in what range of cost the works are approximately located. However, we attempt to set limits to the cost even by the few entries as much as possible and make it as accurate as possible.

Otherwise is it in the second program, also called Detail-calculator. In this one there are much more specific required entries to make by the user. He should ensure that they are all correct else the result might differ badly. By this laborious but more accurate input there should be much more precise results (similar to reality) delivered. As long as the program is properly applied the result should be realistic. In the background of this program, there are some pricelists of the company available. Depending on the selection of the works, the program combined and calculated with the help of these lists.

For both calculators, it was very important that the prices in the background can be changed quickly, easily and without help of programmers in the order to keep the prices at current status or to update them on the ongoing or completed projects. Therefore, each of the calculators has an interface for the user and for the administrator.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.