Bibliographic Metadata

Title
Obst und Gemüse in der Primärprävention von Adipositas im Vorschulalter : Eine Fallstudie im Rahmen des Settings Kindergarten
Additional Titles
Fruit and vegetables in the primary prevention of obesity at preschool age A case study in the institution kindergarten
AuthorBlumenschein, Mirijam
Thesis advisorVisontai, Sonja
Published2012
Date of SubmissionJune 2012
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)DiätologInnen / Adipositas / Primärprävention / Vorschulalter / Kindergarten / Obst und Gemüse
Keywords (EN)Dietitians / Obesity / Primary prevention / Preschool Age / Kindergarten / Fruit and vegetables
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Rolle von Obst und Gemüse in der Primärprävention von Adipositas im Vorschulalter. Der Fokus liegt dabei auf dem Setting Kindergarten.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Prävalenz von Adipositas im Kindesalter, ergibt sich die Notwendigkeit, mit präventiven Maßnahmen bereits früh zu beginnen. Grundsätzlich werden verschiedene Formen der Prävention unterschieden. Dabei ist die allgemeine oder primäre Prävention, das heißt, die Entstehung von Adipositas von Beginn an zu verhindern, am sinnvollsten.

Das Alter zwischen 3 und 6 Jahren eignet sich aus entwicklungs- und ernährungsphysiologischer Sicht für die Umsetzung präventiver Strategien. Zielführend ist hier die frühe Gewöhnung an ein gesundes Ernährungsverhalten.

Der regelmäßige Konsum von Obst- und Gemüse gilt als Merkmal eines gesunden Essverhaltens und sollte deshalb gefördert werden.

Zwar sind die direkten Zusammenhänge zwischen Adipositas und dem Obst- und Gemüseverzehr bei Kindern noch unklar, aber das Ersetzen von energiedichten Lebensmitteln durch energiearmes Obst und Gemüse kann einen protektiven Effekt haben. Tatsache ist allerdings, dass die Empfehlungen zum täglichen Obst- und Gemüseverzehr nicht erreicht werden.

Die Erkenntnis dieser Arbeit ist, dass Obst und Gemüse, im Rahmen der Gewöhnung an ein gesundes Essverhalten, zum Zweck der primären Prävention von Adipositas im Vorschulalter, eine wichtige Rolle spielen. Das entsprechende Angebot und der damit verbundene Konsum sind dabei entscheidend und werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Präventive Maßnahmen werden in unterschiedlichem Maß umgesetzt und bedürfen einer Zusammenarbeit der KindergartenpädagogInnen und der Eltern.

Durch die Ergebnisse dieser Arbeit, kristallisierten sich auch Aufgaben, wie Fortbildung und Information der KindergartenpädagogInnen, als auch der Eltern, für die Berufsgruppe der DiätologInnen, innerhalb des genannten Settings, heraus. Diese sollten vermehrt wahrgenommen werden, um eine nachhaltige Prävention zu gewährleisten.

Abstract (English)

This paper deals with the role of fruit and vegetables in the primary prevention of obesity at preschool age, with a focus on the institution of kindergarten.

Given the increasing prevalence of obesity in childhood, the need arises to begin preventive measures at an early age. Basically, different forms of prevention are distinguished. Thereby, the general or primary prevention, which means to prevent the development of obesity from the beginning, is the most useful.

The age between 3 and 6 years is from a developmental and nutritional point of view suitable for the implementation of preventive strategies. The guiding principle is the early habituation of a healthy eating behavior.

Regular consumption of fruit and vegetables is considered characteristic of a healthy diet and should therefore be encouraged.

Although, direct links between obesity and the fruit and vegetable consumption in children is still unclear, the replacement of energy-dense foods with fruits and vegetables, which are low in energy, can have a protective effect. However, fact is that the recommendations for the daily fruit and vegetable consumption are not fulfilled.

The paper's outcome shows that fruit and vegetables play a significant role within the habituation of a healthy eating behavior, for the purpose of primary prevention of obesity, at preschool age. The offer and the related consumption are therefore essential and influenced by various factors. Preventive measures are realized to varying degrees, and require cooperation of kindergarten teachers and parents.

From this paper's results, tasks, such as training and information of kindergarten teachers, as well as parents, emerged for the profession of dieticians. This should raise awareness in order to ensure sustainable prevention.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.