Titelaufnahme

Titel
Francisella tularensis : Diagnostik im Routinelabor
Weitere Titel
Francisella tularensis clinical diagnostics in the routine laboratory
VerfasserHaller, Monika
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Francisella tularensis / Tularämie / Diagnostik / Nährmedium / Identifikationssystem
Schlagwörter (EN)Francisella tularensis / Tularemia / clinical diagnostics / culture medium / identification system
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Für diese Arbeit wurden insgesamt acht sequenzierte Francisella tularensis subspezies holarctica (F. tularensis ssp. holarctica) Stämme auf verschiedene Nährmedien ausgestrichen und mit Hilfe von manuellen und automatisierten Systemen identifiziert.

Ziel dieser Arbeit war die Evaluierung von geeigneten Nährmedien und Milieu, sowie die Identifikation des Erregers mit den oben genannten Testsystemen. Die Versuchsreihe zeigt, dass Legionellennährmedien, Haemophilus-Chocolate-2-Agar (BioMérieux) und Schokoladenagar (Heipha Diagnostika) gute Wachstumsbedingungen bieten. Ein CO2- Milieu ist für die Anzucht von Vorteil. Das automatisierte Identifikationssystem VITEK® 2 Compact (BioMérieux) konnten F. tularensis gut identifizieren. Mit den manuellen Systemen gelang keine Identifikation.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis was to identify the most suitable agar growth medium, milieu and laboratory identification system for the bacterium Francisella tularensis subspecies holarctica (F. tularensis ssp. holarctica).

Bacterial growth was determined on the different agar plates typically found in a microbiology laboratory. Each alternative was also incubated in a range of growing environments. The best mediums for growing to F. tularensis ssp. holarctica are Legionella- agar, Haemophilus-Chocolate-2-Agar (BioMérieux) and Schokoladenagar (Heipha Diagnostika) growing in a CO2 environment.

The automated system, VITEK® 2 Compact (BioMérieux) produced the best results. The identification whith manual systems is not possible.