Titelaufnahme

Titel
Interventionelle versus chirurgische Korrektur bei Aortenisthmusstenosen : Ein Studienvergleich hinsichtlich der Reinterventionsrate
Weitere Titel
Interventional versus surgical correction of coarctation of the aorta A study comparison with regard to the rate of reinterventions
VerfasserSammer, Nadja
Betreuer / BetreuerinStarkbaum, Maria
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Aortenisthmusstenose / Restenosen / Aneurysmen / Vergleich interventionell versus chirurgisch / Vergleich Stent versus Ballonangioplastie
Schlagwörter (EN)Coarctation of the aorta / Coarctatio aortae / Coarctation surgery versus stenting / Coarctation reintervention / restenosis / aneurysm / comparison surgery versus endovascular / comparison surgery versus ballonangioplasty
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel der Arbeit ist die Erstellung eines Studienvergleichs zum Thema „Interventionelle versus chirurgische Korrektur bei Aortenisthmusstenosen hinsichtlich der Reinterventionsrate“. Die Grundlagen der Aortenisthmusstenose sowie Anatomie, Diagnostik, Indikation und Therapie werden in dieser Arbeit beschrieben. Weiters wird auf die interventionelle Behandlung, welche mittels Ballondilatation mit oder ohne anschließender Stentimplantation durchgeführt werden kann, eingegangen und die chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten der Aortenisthmusstenose kurz geschildert. Restenosen und Aneurysmen werden wegen ihrer Bedeutung bei Reinterventionen ebenfalls behandelt. Für den Studienvergleich werden fünf ausgewählte Studien einzeln beschrieben und anschließend in Bezug auf die Reinterventionsrate infolge von Aneurysmen und Restenosen miteinander verglichen.

Methode: Für den Studienvergleich wird in den Datenbanken CINAHL, Cochrane Library, ScienceDirect, SpringerLink, PubMed, PubMed Central Canada und PubMed Health nach passenden Studien recherchiert.

Dazu werden folgende Keywords verwendet: Aortenisthmusstenose, Coarctation of the aorta, Coarctatio aortae, Coarctation surgery versus stenting, Coarctation reintervention, restenosis, aneurysm, comparison surgery versus endovascular, comparison surgery versus ballonangioplasty.

Berücksichtigt werden Studien in deutscher und englischer Sprache, die im Zeitraum zwischen 2007 und 2014 publiziert wurden, um eine Aktualität der zu verfassenden Arbeit zu gewährleisten.

Ergebnisse: Vorerst wird jede Studie einzeln beschrieben und anschließend miteinander verglichen. Die Ausarbeitung der einzelnen Studien umfasst: Titel, Jahr, Autoren, Ziel, Methode, Ein- und Ausschlusskriterien, Endpunkte, Intervention und Ergebnis. Eine tabellarische Darstellung der Ergebnisse der einzelnen Studien soll dem Überblick dienen.

Schlussfolgerung: Die Ergebnisse aller Studien werden tabellarisch zusammengefasst. Es stellt sich heraus, dass die chirurgische im Vergleich zur interventionellen Behandlung in allen Studien, außer der 1. Studie von Thomas J. Forbes et al. (1) bessere Ergebnisse hinsichtlich der Reinterventionsrate erbringt.

In Bezug auf Restenosen zeigt die chirurgische Behandlung in Studie 3 von S.S.M. Chen et al. (2) und Studie 5 von Fariba Alaei et al. (3) bessere Erfolge als die interventionelle Behandlung. Auch hier ergibt ausschließlich Studie 1 von Thomas J. Forbes et al. (1) das Ergebnis, dass eine Stent – Implantation einer chirurgischen Behandlung vorzuziehen sei.

Die Entstehung von Aneurysmen kann laut den Ergebnissen von Thomas J. Forbes et al. (1) (Studie 1) und S.S.M. Chen et al. (2) (Studie 3) nach einer Stent – Implantation gering gehalten werden. Jedoch kann in der Studie von Josep Rode´s – Cabau et al. (4) (Studie 2) nach einer chirurgischen Behandlung kein Aneurysma und nach einer interventionelle Behandlung bei 24% der Patienten und Patientinnen ein Aneurysma diagnostiziert werden.

Die chirurgische Behandlung von Aortenisthmusstenosen scheint der interventionellen Behandlung ein wenig überlegen zu sein. Unterscheidet man zwischen interventionellen Behandlungen, ist die Stent – Implantation einer Ballonangioplastie vorzuziehen.

Zusammenfassung (Englisch)

Aim of the work is the creation of a study compare on the subject “Interventional versus surgical correction of coarctation of the aorta with regard to the rate of reinterventions”. The basis of coarctation of the aorta as well as anatomy, diagnosis, indications and treatment are described in this work. Further, it is received to the interventional treatment which may be performed by balloon dilation with or without subsequent stent implantation and the surgical treatment options of coarctation of the aorta are briefly described. Restenosis and aneurysms are also being treated for their role in reinterventions. For this study compare five selected studies are described individually and then compared with respect to the rate of reinterventions due to aneurysms and restenosis each other.

Methods: For the study compare it is researched in the databases CINAHL, Cochrane Library, ScienceDirect, SpringerLink, PubMed, PubMed Central Canada and PubMed Health for matching studies.

Therefore the following keywords are used: Aortenisthmusstenose, Coarctation of the aorta, Coarctatio aortae, Coarctation surgery versus stenting, Coarctation reintervention, restenosis, aneurysm, comparison surgery versus endovascular, comparison surgery versus ballonangioplasty.

It takes into account studies in German and English, which were published in the period from 2007 to 2014 to ensure the news of this engrossing work.

Results: For now, each study will be described separately and then compared each other. The preparation of individual studies includes: Title, year, authors, objective, methods, inclusion - and exclusion criteria, endpoints, intervention and outcome. A tabular presentation of the results gives an overview of the individual studies.

Conclusion: The results of all these studies are summarized in one table. It turned out, that the surgical treatment in compare to the interventional treatment in all studies, except the study from Thomas J. Forbes et al. (1) provides better results regarding to the rate of reinterventions. Regarding restenosis, the surgical treatment in study 3 from S.S.M. Chen et al. (2) and study 5 from Fariba Alaei et al. (3) show better results than the interventional treatment. Only Study 1 from Thomas J. Forbes et al. (1) results, that a stent - implantation was preferable to surgical treatment .

The formation of aneurysms can, according to the results of Thomas J. Forbes et al. (1) ( Study 1 ) and S.S.M. Chen et al. (2) ( Study 3 ), kept low after stent - be implantation. However, in the study from Josep Rode's - Cabau et al. (4) (Study 2), after surgical treatment no aneurysm and after interventional treatment in 24% of the patients an aneurysm can be diagnosed . Surgical treatment of coarctation of the aorta seems to be more effectual to interventional treatment. If we distinguish between interventional treatments, the stent - implantation is preferable to a balloonangioplasty.