Titelaufnahme

Titel
Ein Vergleich von Bare Metal Stents und Drug Eluting Stents
Weitere Titel
A comparison of bare metal stents and drug eluting stents
AutorInnenMilenov, Nathalie
GutachterStarkbaum, Maria
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Vergleich / Drug Eluting Stents / Bare Metal Stents / Restenose / Stentthrombose / Koronarstenosen
Schlagwörter (EN)comparison / Drug Eluting Stents / Bare Metal Stents / restenosis / stent thrombosis / coronary stenoses
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel der vorliegenden Bachelorarbeit ist, einen Vergleich von Bare Metal Stents (BMS) und Drug Eluting Stents (DES) hinsichtlich der Entwicklung von Restenosen und Stentthrombosen in der Behandlung von Koronarstenosen aufzuzeigen. Damit soll gezeigt werden, welche Stentart am besten für den Patienten oder die Patientin geeignet ist.

Stents sind kleine röhrenförmige Geflechte aus verschiedenen Materialien, die eingeführt wurden, um Gefäße offen zu halten und erneut auftretende Verengungen zu vermeiden. Mit dem Einsatz von Stents kann es jedoch zu einer Restenose oder Stentthrombose kommen. Deshalb wurden verschiedene Stentarten entwickelt, um diese Komplikationen zu senken.

Mittels Literaturrecherche in medizinischen Datenbanken sowie in unterschiedlicher Fachliteratur in Buch und Journalform werden die aufgeworfenen Forschungsfragen anhand eines Studienvergleichs im empirischen Teil der Arbeit beantwortet. Die von mir ausgesuchten acht verschiedenen Studien haben diese Problematik aufgefasst und wurden von mir im Rahmen dieser Arbeit analysiert.

Aus den Studien geht hervor, dass Bare Metal Stents im Vergleich zu Drug Eluting Stents fast gleiche Komplikationen aufweisen können. Bei beiden Stentarten kann es zu einer Restenose und zu einer Stentthrombose kommen.

Dennoch kommt es mit dem Einsatz von Drug Eluting Stents zu niedrigeren Restenoserate als bei Bare Metal Stents. Jedoch wurde eine erhöhte Stentthromboseneigung bei Drug Eluting Stents beobachtet als bei Bare Metal Stents.

Das Nutzen der verschiedenen Stents ist sehr groß aber die Komplikationen sind ernst zu nehmen. Es bleibt abzuwarten ob die neueste Generation der Stents die Restenose und die Stentthrombose in Behandlung der Koronarstenosen senken kann.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis is to show a comparison of bare metal stents (BMS) and Drug Eluting Stents (DES) with regard to the development of restenosis and stent thrombosis in the treatment of coronary stenoses. This is to show which stent is best suited for the patient.

Stents are small tubular braids of different materials that have been introduced in order to keep vessels open and avoid constrictions occurring again. With the use of stents, it may lead to restenosis or stent thrombosis. Therefore, various types of stents have been developed in order to reduce these complications.

Using literature research in medical data bases and in different literature in book and journal form to be answered on the basis of a study comparing the empirical part, the research questions raised. The selected by me eight different studies have considered this problem and have been analyzed by me in this work.

The studies show that bare metal stents may have compared with drug eluting Stents almost same complications. In both stent types may cause restenosis and of stent thrombosis.

Nevertheless, it comes with the use of drug eluting stents to lower restenosis than with bare metal stents. However, an increased stent thrombosis with drug-eluting stents was observed than with bare-metal stents.

The benefits of different stent is very large but the complications are more serious. It remains to be seen whether the latest generation of stents may reduce restenosis and stent thrombosis in treatment of coronary stenoses.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.