Titelaufnahme

Titel
Gewalt gegen Frauen als Menschenrechtsverletzung. Nutzung von internationalen Rechtsinstrumenten durch SozialarbeiterInnen in der Praxis
Weitere Titel
Violence against women as a human rights abuse. The use of international legal instruments on a national level by Social Workers in practice
AutorInnenOsimk, Nicole
GutachterKlawatsch-Treitl, Eva
Erschienen2015
Datum der AbgabeApril 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Gewalt gegen Frauen = Menschenrechtsverletzung / Soziale Arbeit und Menschenrechte / CEDAW- Konvention / Erhebung zu geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen in der EU / Istanbul-Konvention / Individualbeschwerde
Schlagwörter (EN)Violence against woman = human rights abuse / Social work and human rights / CEDAW- convention / Violence against woman: an EU wide survey / Istanbul- convention / Individual appeal procedure
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, mit welcher Begründung Gewalt gegen Frauen eine Menschenrechtsverletzung darstellt und auf welche Weise das Wissen um diesen Umstand in die alltägliche Praxis von SozialarbeiterInnen implementiert werden kann. Die Relevanz von Menschenrechten für Soziale Arbeit wird erklärt, wie auch die Begriffe Menschenrechte, Menschenrechtsverletzung und Gewalt gegen Frauen genauer definiert. Das wichtigste Menschenrechtsinstrument für Frauen, die CEDAW- Konvention, wird vorgestellt und die Häufigkeit und Formen von gewalttätigen Handlungen gegen Mädchen und Frauen in Ländern der EU anhand einer durch die Agentur der EU für Grundrechte durchgeführten Studie aufgezeigt. Explizit werden die Ergebnisse aus Österreich erwähnt und aktuelle Maßnahmen, die im Zusammenhang mit der Reduzierung von diesen Gewaltvorfällen auf EU- und österreichischer Ebene geplant oder bereits umgesetzt sind, finden sich im Anschluss daran. In einem weiteren Kapitel findet sich die Beschreibung eines möglichen Beschwerdeverfahrens gegen eine Menschenrechtsverletzung und als konkrete Beispiele werden zwei gelungene Beschwerden der Wiener Interventionsstelle gegen Österreich angeführt. Abschließend wird die mögliche Nutzung von internationalen Menschenrechtsinstrumenten auf nationaler Ebene im Zusammenhang mit Gewalt gegen Frauen durch in der Praxis tätige SozialarbeiterInnen beschrieben.

Zusammenfassung (Englisch)

The English title of this bachelor thesis is „Violence against women as a human rights abuse. The use of international legal instruments on a national level by Social Workers in practice.“

The thesis deals with the question, why violence against women must be seen equated with a human rights abuse and how this specific knowledge can be implemented in Social Work practice. The general relevance of human rights for Social Work is explained and the terms human rights, human rights abuse and violence against women are defined. The most important human rights instrument for women, the Convention of Elimination of all forms of discrimination against women and the prevalence and forms of violence against women in the states of the EU by reference to a study of the European Union Agency for Fundamental Rights are described as well. The Austrian results of the study are explained and also the demands of the EU Agency to all EU member states. Current policies , which shall reduce violence against women in the EU area and explicit in Austria, are named too. In a further chapter, there is a description about a possible appeal procedure against a human rights abuse and two successfully examples, the appeal procedures of the institution “Wiener Interventionsstelle” against Austria, are mentioned. Finally, the possible use of international human rights instruments on a national level for Social Workers in practice are explained in this bachelor thesis.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.