Titelaufnahme

Titel
Brückenbauwerke – Neubau oder Sanierung und Verstärkung
Weitere Titel
Bridge Building - New Construction or Renovation and Strengthening
VerfasserStetco, Norbert Alin
GutachterPotucek, Walter
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bewehrung / Dauerhaftigkeit / Entwässerung / Fahrbahnbelag / Sanierung / Tausalz / Tragfähigkeit / Verkehrsentwicklung / Vorschrift
Schlagwörter (EN)Bewehrung reinforcement / Dauerhaftigkeit durability / drainage / road surface / renovation / de-icing salt / load capacity / transport development / regulation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie sich Brücken aufgrund der steigenden

Verkehrslasten verhalten. Dabei wird in dieser Arbeit auf die Verkehrsentwicklung in

Österreich und Deutschland eingegangen, da der Verkehr in den letzten 50 Jahren sehr

stark angestiegen ist. Dabei wurde die Gewichtsgrenze von LKWs immer höher gesetzt,

durch die Brücken einen höheren Schaden annehmen. Brücken sind gemeinsam mit

Tunneln die teuersten Angelegenheiten der Straßen und deshalb sollten diese auch

dementsprechend überwacht, geprüft und instandgesetzt werden.

Etwas mehr als die Hälfte der Brücken in Österreich und Deutschland wurden vor etwa

50 Jahren gebaut. Damals ahnte man nicht, dass der Verkehr so drastisch in die Höhe

schießen würde. Diese Brücken wurden nicht für die heutigen Verkehrsbelastungen

gebaut, deshalb sollte neben der Sanierung einer Brücke diese auch verstärkt werden.

In dieser Arbeit wird neben der Verkehrsentwicklung auch auf die Brückenprüfung

eingegangen. Dabei ist das Ziel solcher Prüfungen den Ist-Zustand zu erfassen und

Schäden möglichst früh zu erkennen. Solche Prüfungen sollen stetig ausgeführt werden,

um u.a. auch die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Schäden sind aber bei Brücken nicht Mangelware und diese können durch

Entwurfsfehler, Ausführungsfehler oder äußeren Einwirkungen verursacht werden.

Solche Schäden wirken sich negativ auf die Dauerhaftigkeit der Brücke aus und mit der

Zeit auch auf die Tragfähigkeit. Es kann auch vorkommen, dass bei einer älteren Brücke

die Schäden nicht mehr saniert werden können. Dann ist ein Neubau der Brücke

wirtschaftlicher, da ein gewisses Risiko bei der Sanierung besteht und man nicht weiß,

wie sich diese auf die Kosten auswirken.

Es werden in dieser Arbeit die Verfahren zur Sanierung beschrieben, die am

geeignetsten sind. Unter Sanierung versteht man, dass man mit gewissen Maßnahmen,

bekannte Mängel und Schäden beseitigt. Um die Brücken im Stande zu halten, müssen

die Arbeiten sowohl bei Nacht, vor allem im Wiener Raum um den Tagesverkehr nicht zu

beeinflussen, oder auf 192 Meter Höhe wie etwa bei der Europabrücke an der A13

Brenner Autobahn verrichtet werden.

Im Gegensatz dazu versteht man unter Brückenverstärkung die Maßnahme, die zur

Erhöhung der vorhandenen Tragfähigkeit einer Brückenkonstruktion dient.

Anhand eines Beispiels wird auch gezeigt, wie die Entscheidung ausfällt und was Vor-

und Nachteile einer Sanierung und Verstärkung und die eines Neubaus sind. Denn der

Neubau ist nicht immer erwünscht, da er in den meisten Fällen den Landschafts- bzw.

Stadtbild schadet.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the question how bridges behave on the rising traffic loads. This

work deals also with the traffic development in Austria and Germany, because the traffic

has risen during the last 50 years very strongly. Besides, the weight limit for trucks was

set higher and higher by which bridges get a higher damage. Bridges are together with

tunnels the most expensive issues of the streets and, therefore, these should be also

checked, supervised, and be repaired.

A little bit more than half of the bridges in Austria and Germany were built about 50 years

ago. At that time one did not anticipate that the traffic would shoot so drastically upwards.

These bridges were not built for the today's congestions, therefore, this should be also

strengthened beside the renovation of a bridge.

Beside the traffic development, this thesis deals also with the bridge check. The aim of

such a check is to recognize damages very early. Such checks should be made steadily

to guarantee the road safety.

However, damages occur often at bridges and they are also caused by draught mistakes,

execution mistakes or external effects. Such damages affect negatively the durability of

the bridge and with the time also the load-carrying capacity. It can also seem that with an

older bridge the damages cannot be redeveloped any more. Then a new bridge building

is more economic, because there exist a risk with the renovation and one does not know

how these affect the costs.

The most suitable renovation procedures are described in this work. By renovation you

understand, that the known defects and damages are removed. To hold the bridges in

state, the works must also be done at night, so you can reduce the influence in the traffic

by day, or at 192-metre height as for example with the European bridge in the A13

highway.

By contrast one understands by bridge strengthening the measure which serves for the

rise of the available load-carrying capacity of a bridge construction.

With the help of an example it is also shown how the decision precipitates and what

advantages and disadvantages of a renovation and strengthening and of a new building

are. A new building is not always welcome, because he destroys the landscape or the

townscape in most cases.