Titelaufnahme

Titel
Effiziente Vergabe, Koordination und Organisation von Nachunternehmerleistungen
Weitere Titel
Efficient Contracting, Organization and Coordination of Subcontractor Operations
VerfasserMöslinger, Paul
GutachterHiesleitner, Andreas
Erschienen2012
Datum der AbgabeNovember 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Nachunternehmer / Subunternehmer / Bauunternehmer / Vergabe / Vergabegründe / Vergabeformen / Ausschreibung / Ausschreibungsterminplan / Leistungsverzeichnis / Bieterkreis / Angebotsbearbeitung / Preisspiegel / Vergabevorschlag / Auftragsschreiben / Massenermittlung / konstruktive Leistungsbeschreibung / funktionale Leistungsbeschreibung
Schlagwörter (EN)subcontractor / building contractor / award / reasons for awarding / types of awarding / tendering / schedule of tendering / bill of quantities / tenderer / analysis of the bids / table of prices / price comparison list / award proposal / notice of award / notice to proceed / quantity surveying / structural quantity description / functional quantity description
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit mit dem Titel „Effiziente Vergabe, Koordination und Organisation von Nachunternehmerleistungen“ beschäftigt sich mit der Vergabe und Organisation von Nachunternehmerleistungen, setzt sich mit jedem damit verbunden Prozess auseinander und versucht diesen möglichst effizient zu gestalten. Das daraus sich ergebende Ziel sollte sein, dass sämtliche Leistungen, die an Nachunternehmer vergeben werden nicht nur wirtschaftlich gesehen ein Optimum darstellen, sondern auch gleichzeitig den organisatorischen Aufwand zu reduzieren. Obwohl Kosten und Aufwand gesenkt werden ist ein einwandfreier technischer Ablauf garantiert und wird bei sämtlichen in dieser Arbeit aufgestellten Methoden zur Verbesserung der Effizienz bei der Vergabe von Nachunternehmerleistungen als Grundvoraussetzung angesehen.

Natürlich setzt sich die Arbeit zu aller erst mit der Sinnhaftigkeit der Weitervergabe an Nachunternehmer auseinander und analysiert neben den wirtschaftlichen und technischen Gründen, auch die rechtlichen und Organisatorischen Gründe. Das Abwiegen der Vor- und Nachteile für den Bauunternehmer sollte somit keine großer Herausforderung mehr sein und das Treffen der richtigen Entscheidung über eine Vergabe an einen Nachunternehmer oder die Ausführung in Eigenleistung sollte keine Schwierigkeit mehr stellen.

Fortgesetzt wird diese Arbeit für den Fall der Entscheidung für eine Weitervergabe an einen Nachunternehmer. Nach Beachtung der rechtlichen Aspekte folgt der eigentliche Hauptteil dieser Arbeit, der Zyklus der Beschaffung. Dieser beginnt mit der Erstellung eines Ausschreibungsterminplans und setzt mit der Erstellung der Ausschreibung fort, die sich aus Massenermittlung, Leistungsverzeichnis und Wahl der optimalen Beilagen zusammensetzt. Nächster Schritt ist das Einholen der Angebote, und das Bearbeiten dieser. Wesentlicher Teil der Bearbeitung ist das Erstellen eines effizienten Preisspiegels. Ist dies getan folgen die Verhandlungen mit den Nachunternehmern, deren erfolgreiche Abwicklung oft große Herausforderungen für den Bauunternehmer darstellen. Abgeschlossen wird der Zyklus durch den Vergabevorschlag, der Annahme des Angebots sowie das Auftragsschreiben und dem Gegenbrief.

Sämtliche dieser Punkte werden ausführliche erklärt und aufgrund von facheinschlägiger Literatur und Praxiserfahrungen Konzepte entwickelt und erläutert, die einen effizienten Ablauf jedes einzelnen Schritt des Zyklus der Beschaffung mit großer Wahrscheinlichkeit garantieren sollen. Es wird auch versucht jeden dieser Schritte durch interessante und lehrreiche Praxisbeispiele zu verdeutlichen.

Nur durch ein gut konzipiertes und strukturiertes Konzept wird es dem Bauunternehmer gelingen ein Maximum an wirtschaftlichem und nachhaltigem Erfolg zu erzielen. Da die Entwicklung zur Weitervergabe von Leistungen an Nachunternehmer noch recht jung ist und die Anzahl der zu vergebenden Gewerke immer mehr zunimmt stellt sie den Bauunternehmer vor eine immer größer werdende Herausforderung. Diese Arbeit versucht ihn optimal darauf vorzubereiten und bei Einhalten der geforderten Qualität, aufgrund organisatorischer sowie anderer mit Unterstützung dieser Arbeit zu erwerbende Fähigkeiten, ein wirtschaftlich erfolgreiches Bauprojekt zu absolvieren.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis with the title “Efficient Contracting, Organization and Coordination of Subcontractor Operations” deals with the contracting and organization of subcontractor operations. The target is to make each process that is part of contracting as efficient as possible. Consequently organization work should be reduced while economic success should increase. Even though costs for subcontractor operations should get cheaper. Technical quality is conserved and the construction cycle gets improved.

At first the thesis focuses on the topic of letting construction works be done by subcontractors. Economical, technical, as well as legal and organizational reasons are analyzed so that it should not be a problem to assess advantages and disadvantages and so to make the right decision. In the following sections this thesis deals with contracting and organization of subcontractor operations and does not include construction works that are done by the construction company itself.

The main part of this thesis follows an analysis of the legal requirements. It is called the cycle of recruitment. This cycle’s first important step is to create a schedule, which regulates which work has to be contracted out at a determined date. The second step is about creating the tender. This includes the quantity determination, the generation of the contract document as well as choosing the adequate annexes. The cycle continuous with requesting offers from the specific subsection’s subcontractors. Having collected sufficient offers, the next step is to analyze and examine them. Among other things, the most important topic of this step is to generate a meaningful price comparison list. The next very important step is conducting negotiations with elected subcontractors. Finally a proposal is given to the subcontractor containing the offer with the best conditions, and after acceptance the contract is awarded to this subcontractor. By signing the notice of award and returning it to the awarding authority the cycle of recruitment closes.

Based on the knowledge from subject-specific literature and practical experience every step of the cycle is explained extensively and advice is given with the target to make contracting subcontractor operations as efficient as possible. Furthermore, examples that evolved from practical application should make these steps and advice clearer and more understandable.

This thesis tries to prepare the building contractor for the challenges that result from contracting construction works to subcontractors. This trend is new and in the near future the number of construction works being completed by subcontractors will rise continuously. Only by creating a structured and well-organized concept can these challenges be met. This thesis offers advice to develop such a concept so that completing the building project with economic success should not be a problem, while technical quality can be maintained and organizational efforts can even be reduced.