Titelaufnahme

Titel
Etablierung des Loop-Syntheseverfahrens zur Herstellung von [1-11C]Acetat und Vergleich mit dem routinemäßig angewandten Destillationsverfahren
Weitere Titel
Establishment of the loop synthesis method and a comparison with the routinely used distillation method for the preparation of [1-11C] acetate
VerfasserErgoth, Peter
Betreuer / BetreuerinKarlhuber, Barbara
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)[1-11C]Acetat / Prostatakarzinom / PET / Loop-Verfahren
Schlagwörter (EN)[1-11C]acetate / prostate cancer / PET / loop method
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist es durch empirische Versuchsreihen zu überprüfen, ob die routinemäßige [1-11C]Acetatsynthese durch den Einsatz des Loop-Verfahrens verbessert werden kann.

Anhand einer detaillierten Beschreibung der [1-11C]Acetatsynthese nach dem Destillationsverfahren wird die Routineproduktion dargestellt. Ausgehend von einer Literaturrecherche werden drei unterschiedliche Versuchsreihen entwickelt und anschließend empirisch getestet.

Es werden die potenziellen Vorteile und Nachteile der verschiedenen Versuchsreihen untereinander, aber auch im Vergleich zum Routineverfahren beleuchtet. Die Ergebnisse der Versuchsreihen werden dem Routineverfahren in Form der wichtigsten Synthesekennzahlen gegenübergestellt.

Als Ergebnis der Arbeit kann eine Empfehlung für das Setup der zweiten Versuchsreihe ausgesprochen werden. Eine Wiederholung der Versuchsserie in größerem Maßstab wird zeigen, ob diese Methode geeignet ist, das bestehende Routineverfahren zu ersetzen.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this work is to verify through empirical trials, whether the routine [1-11C]acetat synthesis can be improved by using the loop method.

The work flow of the routine [1-11C]acetat synthesis using the destillation method is described in detail. Based on a search in scientific journals three different experimental setups are developed and tested empirically.

Potential advantages and disadvantages of the three different test setups are investigated, but also regarding to the routine procedure. The results of the experiments are compared with the routine procedure in terms of the most important synthesis parameters.

As a result of the work the setup of the second series of experiments is recommended for futher investigation. A rerun on a larger scale will show whether this method is suitable to replace the existing routine.