Titelaufnahme

Titel
Kontrastmittel - induzierte Nephropathie in der Computertomographie
Weitere Titel
Contrast media induced nephropathy in computed tomography
VerfasserBiró, Petra
GutachterSchwarzmüller-Erber, Gabriele
Erschienen2016
Datum der AbgabeJanuar 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Kontrastmittel - induzierte Nephropathie / Nebenwirkungen von Kontrastmittel / Prophylaxen bei Kontrastmittelgabe / Prävention von Kontrastmittelnephropathie / Kontrastmittelsicherheit
Schlagwörter (EN)Contrast media induced nephropathy / Contrast agent safety / Adverse effects from contrast agent / Radiocontrast - induced acute renal failure / Prophylaxis for contrast induced nephropathy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Entstehung der Kontrastmittel - induzierten Nephropathie nach einer Kontrastmittelapplikation bei der Anwendung einer Computertomographie. In dieser wird erörtert, welche Faktoren eine Rolle bei der Entstehung einer Kontrastmittel - induzierten Nephropathie spielen. Als Faktoren werden Alter, Übergewicht und kontrastmittelassoziierte Eigenschaften in Betracht genommen. Außerdem werden die prophylaktischen Maßnahmen, die bei einer Kontrastmittel - induzierten Nephropathie für Computertomographie - Untersuchungen, behandelt. Es wird herausgearbeitet, welche Blutparameter vor einer Kontrastmittelapplikation in Augenschein genommen werden sollen und welche prophylaktischen Maßnahmen möglich sind, um eine Kontrastmittel - induzierte Nephropathie zu vermeiden. Weiters ist es ersichtlich, welchen Beitrag RadiologietechnologInnen leisten können, um eine Kontrastmittel - induzierte Nephropathie vorzubeugen. Hierbei handelt es sich um eine Literaturarbeit. Hauptsächlich verwendet wurden die Datenbanken „Science Direct“, „Pubmed“, „ Pudmed Central“, „CINAHL“, und „MEDPILOT“. Weiters wurden medizinische Fachzeitschriften und Bücher herangezogen. Das Ziel der Arbeit ist eine Auflistung von Risikofaktoren für eine Kontrastmittel - induzierte Nephropathie und das Setzen von Präventionsmaßnahmen bei einer Kontrastmittel - induzierten Nephropathie.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper examines the formation of contrast media induced nephropathy after contrast agent application under the use of computed tomography. It will be discussed which factors play a role in the formation of contrast induced nephropathy. Among others, these factors are considered to be: age, weight, and characteristics of associated contrast agents.

Furthermore, -prophylactical procedures with contrast media induced nephropathy are embraced under the use of computed tomography, which, on the other hand, prevents the formation of this acute kidney disease after contrast agent application. Another factor to be considered is the blood parameters before contrast agent injection.

The role of the radiographer will also be shown in the prevention of contrast - induced nephropathy.

The paper is based on secondary literature which was found on databases such as “Science Direct”, “Pubmed”, “Pubmed Central”, “CINAHL”, and “MEDPILOT” through medical papers and scientific literature. The aim of this scientific paper is to list risk factors and prophylactical procedures with contrast media induced nephropathy.