Bibliographic Metadata

Title
Evaluierung zur Einführung eines DEXA-Screenings - Nach dem Vorbild des Mammographie-Screenings
Additional Titles
Evaluation for an intruduction of a DEXA-screening according to the mammography-screening
AuthorAuer, Philipp
Thesis advisorPöttler, Gerhard ; Pöttler, Gerhard
Published2015
Date of SubmissionJune 2015
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Screening-Programm / DEXA-Screening / Mammographie-Screening / Mammographie / Mammakarzinom / Dual Energy X-Ray Absorption / DEXA / Knochendichtemessung / Osteoporose / Osteopenie
Keywords (EN)Screening program / DEXA screening / Mammography Screening / mammography / breast cancer / Dual Energy X-Ray Absorption / DEXA / bone Densitometry / osteoporosis / osteopenia
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Evaluierung zur Einführung eines Dual Energy X-Ray Absorption (DEXA) Screenings, nach dem Vorbild des Mammographie-Screenings.

Als zentralen Punkt behandelt diese Arbeit die Frage, ob ein Screening für Knochendichtemessungen einen volkswirtschaftlichen Mehrwert, im Sinne von Kostenersparnis für die Sozialversicherungen bei gleichzeitiger Verbesserung der Lebensqualität der betroffenen Personen, hat. Weiteres wird in dieser Arbeit die Auswirkung von ionisierender Strahlung durch ein Screening behandelt.

Mit zunehmendem Alter vermindert sich die Knochenmasse, als ein natürlicher biologischer Prozess. Da die Bevölkerung immer älter wird, wird die Knochenschwunderkrankung immer häufiger werden. Diese Krankheit verursacht Kosten für das Gesundheitssystem in Millionenhöhe, bei gleichzeitigem Ausfall einer potentiellen Arbeitskraft und starker Reduzierung der Lebensqualität.

Durch eine Analyse des seit Jänner 2014 bestehenden Mammographie Screenings und einer näheren Betrachtung der Knochendichtemessung, nach der DEXA Methode, beschäftigt sich diese Arbeit damit, ob durch eine vorsorgende Erfassung des individuellen Knochendichteverlaufes einem Abbau entgegengewirkt werden kann, um damit die Lebensqualität der betroffenen Person zu verbessern, bei gleichzeitiger Kostenersparnis.

Als Rechtfertigungsgrundlage wird eine Kosten-Nutzen Abschätzung des Mammographie- und DEXA Screenings ermittelt

Nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen, zur Sinnhaftigkeit eines DEXA Screenings, findet sich als Ausblick ein Modell für einen Aufbau des DEXA Screenings, ausgehend von dem der Mammographie.

Abstract (English)

This thesis deals with the evaluation of the introduction of a dual energy X-ray absorption (DEXA) screening, following the example of mammography screening. As a central point, this paper discusses the question whether screening for bone density measurements add an economic added value in terms of cost reduction for social insurance, while improving the life quality of affected people. Also the effect of ionizing radiation to the human body by a screening is treated in this work. With increasing age the bone mass is decreasing, as a natural biological process. As the population is aging, the bone loss disease, are becoming more common. This disease causes costs to the healthcare system millions of dollars, simultaneous failure of a potential labor force, and a strong reduction in life quality

Through an analysis of the existing mammography screenings and a closer examination of bone densitometry with the DEXA method, this paper deals whether can be counteracted with preventive detection of the individual bone density, a reduction in order to ensure that the life quality of affected people to improve person, together with cost savings. Justification on a cost-benefit basis is determined estimate of mammography and DEXA screening. Scientific evidence, the meaningfulness of a DEXA screening, is modelled for a structure of the DEXA screening starting from the mammography.