Titelaufnahme

Titel
Die Verschwiegenheitspflicht von Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten - Herausforderungen im Arbeitsalltag in österreichischen Krankenhäusern
Weitere Titel
The confidentiality of physiotherapists - Challenges in everyday work in Austrian hospitals
AutorInnenUrani, Philipp
GutachterBenczur-Juris, Sabine
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Physiotherapie / Verschwiegenheitspflicht / Medizinrecht / Krankenhaus / Fragebogen
Schlagwörter (EN)physiotherapy / confidentiality / medical law / Hospital / questionnaire
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Die Verschwiegenheitspflicht ist ethischer und rechtlicher Bestandteil der Arbeit von Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten. Sie soll eine vertrauensvolle Beziehung zwischen den beiden mit einander agierenden Parteien garantieren. Aufgrund von Erfahrungen, aus bereits absolvierten Praktika, wird vermutet, dass es nicht immer leicht ist, diesen Bestimmungen nach zu kommen. Es stellt sich somit die Frage, inwiefern im Arbeitsalltag von Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten in Krankenhäusern aus Sicht der Studierenden der Physiotherapie Herausforderungen entstehen können, die Verschwiegenheitspflicht einzuhalten? Ziel dieser Arbeit ist es somit, Situationen aufzuzeigen, in denen Schwierigkeiten entstehen könnten, die Verschwiegenheitspflicht im Arbeitsalltag einzuhalten, und das Bewusstsein für solche Herausforderungen zu erweitern, um eventuelles Fehlverhalten ausgleichen zu können.

Methodik: Nach einer Literatursuche wurde ein Fragebogen im Querschnittsdesign erstellt. Dieser wurde in ausgedruckter Form ausgeteilt. Als Stichprobe dienten die Studierenden des Fachbereichs Physiotherapie am Fh Campus Wien, Jahrgang PT 16. In sechs Frageblöcken wurden die Erfahrungen der Studierenden zu der Thematik in ihren Praktika erfragt. Dabei konnte jeweils mit Ja, Nein, oder k.A. geantwortet werden.

Ergebnisse: Von 120 ausgeteilten Exemplaren wurden 89 Bögen ausgefüllt wieder zurückgegeben. Die Ergebnisse wurden mittels Excel ausgearbeitet. Sie wurden für jede Unterfrage zusammengefasst und, zur besseren Übersicht, sowohl in Form von Diagrammen, als auch in einer Tabelle dargestellt.

Schlussfolgerung: Es konnten einige Situationen in österreichischen Krankenhäusern ermittelt werden, in denen Herausforderungen bestehen, die Verschwiegenheitspflicht immer vollständig einzuhalten. Diese werden im Kapitel Schlussfolgerung und Interpretation für jede Frage einzeln erläutert.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: The confidentiality is ethical and legal part in the work of physiotherapists. It should guarantee a trustful relationship between the two parties, who are acting with each other. Based on experience, made in internship, it is supposed, that it is not always easy to fulfill these regulations. Therefore the question arises, in what way challenges may arise to comply with the confidentiality in everyday work of physiotherapists in hospitals, from the perspective of the physiotherapy students? The goal of this study is to show situations, in which problems could arise, to comply with the confidentiality in everyday work, and to expand awareness for those challenges, to be able to compensate possible misconduct.

Methods: After a literature search a questionnaire in cross-sectional design was created. They were distributed in printed form. The students of the Department of physical therapy at the FH Campus Vienna, academic year PT 16 were the sample. The experiences made by the students in their internship regarding this subject were enquired in six question blocks. Each could be answered with Ja, Nein, or k.A.

Results: From 120 distributed copies 89 sheets were returned completed. The results were elaborated using Excel. They were summarized for each sub question and presented for a better overview in form of diagrams and a chart, to provide a better overview.

Conclusion: Several situations in Austrian hospitals could be identified, in which challenges exist, to always comply with the confidentiality completely. These are explained individually in the conclusion and interpretation chapter for each question.