Titelaufnahme

Titel
Auswirkungen häuslicher Gewalt auf die Schwangerschaft
Weitere Titel
Effects of intimate partner violence on pregnancy
AutorInnenMatejicek, Raphaela
GutachterKayer, Beate
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Fetus / Schwangerschaft / Frau / Auswirkung / häusliche Gewalt
Schlagwörter (EN)Fetus / Pregnancy / Woman / Effect / Intimate partner violence
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Thema: Gewalt gegen Frauen ist weltweit ein großes Gesundheitsrisiko. In dieser Arbeit werden die Auswirkungen von häuslicher Gewalt auf die Gesundheit der Frau, der Schwangeren und des Kindes bearbeitet.

Methode: Bei dieser Literaturarbeit wurden 27 deutsch- und englischsprachige Studien und Leitlinien, sowie ein Lehrbuch verwendet. Die Quellen sind aus den Jahren 1996 bis 2015.

Ergebnis: Häusliche Gewalt hat sowohl physische als auch psychische Auswirkungen auf die Frau. In der Schwangerschaft können Erkrankungen und Komplikationen auftreten, die sowohl die Mutter als auch das Kind gefährden. Zu den bearbeiteten Themen gehören auf mütterlicher Seite Harnwegsinfektion, Depression, Rauchen, Gestationsdiabetes, Präeklampsie und auf kindlicher Seite Frühgeburtlichkeit und geringes Geburtsgewicht.

Interpretation: Da sich die verschiedenen Auswirkungen gegenseitig beeinflussen können, sind die Erkrankungen nicht immer eindeutig der häuslichen Gewalt zuzuordnen. Es bedarf weitere Recherche, in wie weit Gewalt der Verursacher von Erkrankungen in der Schwangerschaft ist.

Zusammenfassung (Englisch)

Aim: Violence is a vast health risk. Therefore, this thesis is about the effects of domestic violence on women. The main topic covers the effects on women’s and children’s health in pregnancy.

Method: 27 studies and guidelines in German and English and a textbook from 2005 to 2015 were used.

Results: Domestic violence has physical and psychological effect on the women. During pregnancy illnesses and complications which threaten mother and child as well can occur. Maternal effects are urinary tract infections, depression, smoking, gestational diabetes or preeclampsia. Children are born preterm and are small for gestational age.

Conclusion: The different effects interact with each other, hence not every disease can be ascribed to domestic violence. It requires further research to which extent violence causes these illnesses.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.