Bibliographic Metadata

Title
Verbale Kommunikationstechniken im Umgang mit demenzkranken Menschen
Additional Titles
Techniques for verbal communication in contact with persons suffering from dementia
AuthorHricova, Romana
Thesis advisorMayer, Monika
Published2014
Date of SubmissionJune 2014
LanguageGerman
Document typeBachelor Thesis
Keywords (DE)Alzheimer / Demenz / Validation / Kommunikation Demenz / Verbale Kommunikation Demenz Techniken der Validation / Prinzipien der Validation / Biographiearbeit
Keywords (EN)Alzheimer's disease / Dementia / Validation / Communication / Verbal communication / Biography work
Restriction-Information
 _
Classification
Abstract (German)

Kommunikation ist der Austausch von Gefühlen, Gedanken, Vorstellungen, Informationen und Wünschen und somit ein grundlegendes Verlangen für den Menschen. Eine Demenzerkrankung und die darauf fast immer folgende Kommunikationsstörung, ist nicht nur für die Betroffenen belastend sondern auch für deren Angehörige und Pflegende. Menschen mit Demenzerkrankung wollen oft nicht zugeben, dass sie ein Problem mit der Kommunikation haben. Sie ziehen sich schrittweise zurück und es kommt meist zur sozialen und seelischen Isolation. Am ‚Beginn der Krankheit fallen dem demenzerkrankten Menschen einzelne Worte nicht mehr ein und die Kommunikation wird erstmalig beeinträchtig. Dieser Zustand verschlechtert sich im weiteren Verlauf, bis eine verbale Kommunikation nicht mehr möglich ist. Dabei ist die professionale Pflege gefordert diese Menschen, d.h. sowohl die Patienten als auch deren Angehörige und Pflegende, bestmöglich unterstützten und versorgen zu können. In dieser Arbeit werden verschiedene Techniken beschrieben und diskutiert, wie die Lebensqualität bei demenzerkrankten Menschen erhalten bzw. verbessert werden kann, indem die Kommunikation mit ihnen aufrechterhalten wird.

Abstract (English)

Communication is an exchange of feelings, imaginations and wishes through the exchange of thoughts, messages or information and hence is a basic desire for people. Dementia and its induced reduction of communication skills affect not just the patient, but also all other persons involved. Persons with dementia don’t want to admit having communication problems; they retreat gradually from their surroundings and end up in social isolation leading to a serious loss of quality of life. In the beginning of the process, the patient will have increasing difficulties expressing thoughts and emotions leading to the final status when the person is unable to understand what is being communicated and loses any ability of verbal expression. Hence professional care is required to foster patients and their relatives and nursing staff in order to provide the best support.

This study presents and discusses various techniques how to sustain and improve verbal communication between dementia persons and their surroundings and hence helps to increase the quality of life for people involved.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.