Titelaufnahme

Titel
Gangparcours - eine geeignete Sturzprophylaxe für ältere Personen mit Rollmobil?
Weitere Titel
Parcours Training – a suitable fall prevention for older people using a rollator?
AutorInnenDerp, Sonja
GutachterZettl, Renate
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Stürze im Alter / Gangstörung / Prävention / Rehabilitation / Gangsicherheit / ältere Personen / Sturzprophylaxe / Gangparcours
Schlagwörter (EN)Falls among the elderly / gait disturbance / prevention / rehabilitation / elderly / fall prevention / parcours training
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

ZIEL: In vielen Studien konnte gezeigt werden, dass ein allgemeines Sturzprophylaxe-Training auch für ältere Personen geeignet ist. Das Ziel dieser Studie ist es, zu überprüfen ob eine verbesserte Gangsicherheit von Rollmobilnutzern, BewohnerInnen eines Pensio-nisten-Wohnhauses, durch einen Gangparcours - mit Gleichgewichts-, Koordinations- und Reaktionstraining - erreicht werden kann. STUDIENDESIGN und METHODIK: Das zugrundeliegende Studiendesign zur Untersuchung eines Gangsicherheitstrainings sind 6 Einzelfallstudien, die zu einer Gruppe zusammengefasst eine quantitative Studie darstellen. Die Gangsicherheit wurde durch Anfangs- und Endbefund mit Hilfe standardisierter Tests in Form der Berg Balance Scale und des Timed „Get Up & Go” Tests gemessen. Die Therapieserie beinhaltete 12 Einheiten zu je 30 Minuten über einen Zeitraum von vier Wochen. ERGEBNISSE: Die Messungen aller ProbandInnen in beiden Tests ergaben signifikante Ergebnisse. Die Ergebnisse der Berg Balance Scale konnte durch Training im Durchschnitt um 7,3 Punkte (15,6%) verbessert werden. Der Timed „Get Up & Go” Test konnte eine Verbesserung von durchschnittlich 5,97 Sekunden (26,84%) darstellen. CONCLUSIO und SCHLUSSFOLGERUNG: Diese ersten Ergebnisse zeigen, dass Gang-sicherheitstraining mit Hilfe eines Parcours eine messbare Verbesserung einzelner Para-meter brachte. Trotz einer Vielzahl methodischer Limitationen konnte ein signifikantes Ergebnis erhalten werden. Um eine bessere Validität der Ergebnisse zu erreichen, bedarf es weiterer und größer angelegter Studien unter Einbezug der Limitationen der vorliegen-den Studie.

Zusammenfassung (Englisch)

OBJECTIVE: Several existing studies show that fall prevention training is suitable for el-derly people. The aim of this study is to find out whether the use of a parcours training - excercising balance, coordination and reaction - can improve the gait confidence of inhab-itants of a retiree home who use a rollator. DESIGN and METHODS: The design of the study to analyze the practice of gait-confidence based on 6 case studies. These are com-bined to a group for the purpose of a quantitative study. The gait-confidence was meas-ured with diagnostic findings at the beginning and at the end of the study – using stand-ardized tests: the "Berg-Balance-Scale" and the "Timed Get Up & Go" test. The series of the therapies include 12 units of 30 minutes each over four weeks. RESULTS: The meas-urements of all subjects in both tests showed significant results. The results of the „Berg-Balance-Test“ are on average improved by 7.3 points (15.6%). The "Timed Get-Up & Go" test showed an improvement at an average of 5.97 seconds (26.84%). CONCLUSION: These first results show that gait-confidence training, with the aid of a parcours in a measurable improvement in individual parameters. Though there were numerous limita-tions methods used the generated results are significant. To improve the validity of the results more data is needed considering the limitations of the present study.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.