Titelaufnahme

Titel
Die Begleitung von substanzabhängigen schwangeren Frauen durch die professionelle Pflege
Weitere Titel
The support of substance-addicted pregnant women by professional care
VerfasserMattes, Sophia
GutachterRosenberger, Martina
Erschienen2016
Datum der AbgabeFebruar 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Schwangerschaft / Sübstanzabhängigkeit / nonataler Entzug / professionelle Pflege / Unterstützung / Substitution
Schlagwörter (EN)pregnancy / substance addiction / neonatal withdrawal / professional care / support / substitution
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit substanzabhängigen schwangeren Frauen und der Rolle der Pflegeperson während der Betreuung durch ein professionelles, interdisziplinäres Team. Es werden unterschiedliche Aspekte der Pflege und Betreuung aufgezeigt, von der Entstehung einer Abhängigkeit über die Schwangerenbetreuung bis hin zur Betreuung nach der Geburt.

Die Maßnahmen durch die Pflegeperson und das weitere interdisziplinäre Team beziehen sich sowohl auf die Herstellung der bestmöglichen Gesundheit für die Mutter, als auch auf das Erlangen des höchsten Wohlbefindens für den Säugling. Es werden Interventionen und Strategien aufgezeigt, um die abhängigen Schwangeren zu unterstützen und sie auf die Geburt vorzubereiten. Zusätzlich werden Informationen für den Umgang mit den werdenden Müttern und den Neugeborenen geboten. Auch Aspekte der Suchtprävention werden in der Arbeit behandelt.

Die Ergebnisse dieser Arbeit sollen helfen, die Bevölkerung auf das Tabuthema ”substanzabhängige Schwangere“ aufmerksam zu machen. Weiters soll mit dieser Arbeit den Pflegepersonen und anderen Gruppen betreuender Menschen eine Grundlage geboten werden, um adäquat mit Betroffenen umgehen zu können und auf alle wichtigen Informationen zusammengefasst Zugriff zu haben.

Zusammenfassung (Englisch)

This work deals with the topic of substance addicted pregnant women and the role of nurses during the care at the hands of a professional interdisciplinary team. Most different aspects of care and support are shown, from the beginning of an addiction, to the care during pregnancy and after having given birth.

The action by the caregiver and the other, interdisciplinary team relate both to producing the best possible health for the mother, as well as the attainment of the highest well-being of the infant. There are interventions and strategies identified to support the addicted pregnant women and prepare them for birth. Information is also offered for dealing with the expectant mothers and the new-borns. Aspects of prevention against addiction are also discussed in the work.

The results of this work should help to make people pay attention on the taboo subject of “substance addicted pregnant women“. In addition, this work should offer a basis for the nursing stuff and other groups of people who are providing care for how to deal adequately with those affected and to have available all information summarized.