Titelaufnahme

Titel
Prozess zur Herstellung, Aufreinigung und Abfüllung von humanem Serumalbumin (HSA) mittels Pichia pastoris - : Medienbereitung
Weitere Titel
Production, purification and filling of human serum albumin (HSA) produced in Pichia pastoris - Media preparation
VerfasserLeonhardt, Stefan
GutachterBliem, Rudolf Friedrich ; Maurer, Michael
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Humanes Serumalbumin / HSA / Pichia pastoris / Medienbereitung
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit entstand als Teil einer Gruppenarbeit an der insgesamt 15 Studenten mitgewirkt haben.

Ziel der Arbeit war die Planung und detaillierte Ausarbeitung eines biotechnologischen Produktionsprozesses. Mittels Fermentation auf der Hefe Pichia pastoris sollte das Protein Humanes Serum Albumin (HSA) produziert werden. Der gesamte Prozessablauf von der Herstellung des Inokulums bis zur Abfüllung sollte in der Gruppenarbeit abgebildet werden.

Zu diesem Zweck wurden von den Studenten Dokumente vom Lastenheft bis hin zum Site Master File GMP-gerecht erstellt und verwaltet.

Thema dieser Arbeit ist die Medienbereitung sowie die Vorlage der Korrekturmedien für die Fermentation. Beschrieben wurden sämtliche Prozesse von der Warenanforderung bis hin zur Sterilfiltration. Weiter wurde sämtliches dafür notwendiges Equipment geplant und spezifiziert.

Begonnen wurde mit der Erstellung eines R&I Schemas des themenrelevanten Prozessabschnittes, in diesem Fall stand die Peripherie des Fermentationsreaktors mit Vorlagetanks und Fördereinrichtungen im Vordergrund.

Anschließend wurden für die zentralen technischen Anlagen Lasten- und Pflichtenhefte sowie Spezifikationen erstellt. In dieser Arbeit wurden die Medienbereitungstanks sowie die Fördereinrichtungen spezifiziert.

Nun wurde der Prozessablauf der Medienbereitung in insgesamt 3 SOPs beschrieben. Diese umfassen die Herstellung und Sterilisation der drei Fermentationsmedien.

Bei der Fermentation handelt es sich um einen mehrstufigen Prozess auf Pichia pastoris. Die Produktion setzt sich aus einem Batch- und zwei Fed-Batchprozessen zusammen. Während die ersten beiden Stufen nur der Biomasseproduktion dienen, wird in der dritten Stufe der Promotor für das HSA-Gen durch die Zugabe von Methanol induziert und damit die Produktbildung eingeleitet.

Im Batchprozess dient Glucose als Kohlenstoffquelle. Das entsprechende Medium wird auch zuvor für die Inokulation und den Batchprozess im Seedreaktor verwendet. Anschließend folgt Fed-Batch 1 auf Glycerin. Das Fed-Batch 2 Medium enthält Methanol als einzige Kohlenstoffquelle.

Alle Medien werden sterilfiltriert, was eine gleichzeitige Zugabe aller Medienkomponenten möglich macht.

In Zusammenarbeit mit den anderen Studenten wurde nun auf Basis der SOPs ein Master Batch Record (MBR) für die HSA Produktion erstellt. Es wurden Formulare zur Dokumentation aller qualitätsrelevanten Arbeitsschritte erstellt und anschließend zum MBR zusammengefügt.

Zusammenfassung (Englisch)

-