Titelaufnahme

Titel
Molekulare Mechanismen in der Aktivierung hepatischer Sternzellen
Weitere Titel
Molecular mechanisms in the activation of hepatic stellate cells
VerfasserHaas, Stefanie
Erschienen2012
Datum der AbgabeJuni 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Hepatische Sternzellen / Leberfibrose / Transforming growth factor beta / Signal transducer and activator 3
Schlagwörter (EN)Hepatic stellate cell / Liver fibrosis / Transforming growth factor beta / Signal transducer and activator 3
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Thematik hepatischer Sternzellen (HSZ) im Zusammenhang mit der Leberfibrose. Zu Beginn wird kurz auf die Physiologie der Leber und die Entstehung einer Leberfibrose eingegangen. In weiterer Folge werden die Funk-tionen HSZ genauer erörtert. Laut einer Vielzahl veröffentlichter Publikationen sind HSZ quantitativ die Hauptproduzenten von Kollagen und anderen extrazellulären Matrixprotei-nen. Im Zuge einer chronischen Leberschädigung werden verschiedene Mediatoren durch beispielsweise Kupffer’sche Zellen (KZ) oder Hepatozyten freigesetzt. Die Folge ist eine Transdifferenzierung ruhender HSZ in aktivierte Myofibroblasten-ähnliche Zellen. Aktivierte HSZ exprimieren vermehrt Rezeptoren für mitogene und fibrogene Stimuli an der Zelloberfläche. Nach Bindung des entsprechenden Stimulus an den Rezeptor wird die Aktivierung etlicher Signalwege eingeleitet. Die Folgen davon sind vermehrte Proliferati-on, Chemotaxis, Fibrogenese und Kontraktilität.

Das Ziel dieser Arbeit ist die literarische Aufarbeitung verschiedener Signaltransdukti-onswege bei der Aktivierung HSZ. Durch genaueres Verständnis dieser molekularen Me-chanismen können möglicherweise potentielle therapeutische Ansatzpunkte gefunden werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis deals with the molecular mechanisms underlying hepatic stellate cells (HSC) activation leading to the development of liver fibrosis. I will first describe the physiology of the liver and the natural course of liver diseases. In the following chapter the physiological functions of HSC in liver regeneration and their role as a key player in the pathogenesis of liver fibrosis will be presented. HSC are unequivocally the major ma-trix-producing cells in the process of liver fibrosis. As a result of chronic liver injury, Kup-ffer cells (KC) and hepatocytes for example, release different mediators which might also contribute to liver diseases. This leads to the differentiation of quiescent HSC to a myofi-broblast-like cell. Activated HSC are more susceptible to mitogenic and fibrogenic stimuli by up-regulation of membrane receptors. Increased collagen deposition, cellular prolifera-tion and other features are a consequence of this activation process.

The main subject of this bachelor thesis is to summarize the most relevant signaling pathways in activated HSC. Researchers hope to identify potential therapeutic targets by delineating the molecular mechanisms of HSC activation.