Titelaufnahme

Titel
Chancen und Herausforderungen von E-Government auf kommunaler Ebene in Bezug auf Bürgerbeteiligung
Weitere Titel
Opportunities and challenges of e-government at the local level in terms of citizen participation
VerfasserJobst, Thomas
Betreuer / BetreuerinSedlacko, Michal ; Horniak, Günter
Erschienen2015
Datum der AbgabeMärz 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)E-Government / Bürgerbeteiligung / Öffentlichkeitsbeteiligung / Gemeindeverwaltung
Schlagwörter (EN)E -Government / citizen Participation / public participation / Local government
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Forschungsfrage: „Welche Herausforderungen und welche Chancen stellt E-Government auf kommunaler Ebene für Gemeinden im Zusammenhang mit dem Bürgerbeteiligungsaspekt dar?“ Österreich ist ein Land der regionalen Vielfalt. Gerade ländliche Regionen sind jedoch immer noch von einer spürbaren Abwanderung in Richtung der größeren Ballungsgebiete betroffen. Neue technische Möglichkeiten in der Verwaltung können die Wettbewerbsfähigkeit von ländlichen Regionen unterstützen. Die Arbeit untersucht die Umsetzung der Implementierung der E-Government Strategie Österreichs und deren Auswirkungen speziell auf kleine Gemeinden zwischen 1.000 und 2.000 Einwohner. Mit Hilfe von qualitativen Experteninterviews wird das Fachgebiet „E-Government“ analysiert. Eines der zentralen Forschungsergebnisse sind die engen gegenseitigen Zusammenhänge zwischen österreichischen Gemeinen und der Europäischen Union. Die Akzeptanz und Bereitschaft E-Governmentwerkzeuge zu nutzen hängt weniger mit dem Alter, dafür vielfach mit der zur Verfügung gestellten Information der Akteure zusammen.

Zusammenfassung (Englisch)

This work deals with the research question: "What are the challenges and opportunities which provides e-government at the local level for municipalities in connection with the public participation aspect is" Austria is a country of regional diversity. Just rural areas, however, are still affected by a significant migration toward the larger metropolitan areas. New technologies in the management can support the competitiveness of rural areas. The paper examines the implementation of the implementation of the eGovernment strategy of Austria and its impact especially on small communities between 1,000 and 2,000 inhabitants. With the help of qualitative expert interviews the field of "e-government" is analyzed. One of the key research findings are the close mutual relationship between Austrian Commons and the European Union. To use the acceptance and willingness eGovernment tools depends less with age, but often with the provided information to stakeholders.