Titelaufnahme

Titel
Toxocara-Infektionen des Menschen in Österreich: Eine retrospektive Analyse von Serumuntersuchungen aus den Jahren 2008 bis 2012
Weitere Titel
Human Toxocara-Infection in Austria: A retrospective study on serum analysis between 2008 and 2012
VerfasserFranz, Ursula
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuni 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Helminthozoonose / Larva migrans visceralis- Syndrom / Okuläres Larva migrans- Syndrom / Toxocara canis / Toxocara cati
Schlagwörter (EN)helminthic zoonosis / larva migrans visceralis syndrome / larva migrans ocularis syndrome / Toxocara canis / Toxocara cati
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die weltweit verbreiteten Nematodenspezies Toxocara canis (Hundespulwurm) und Toxocara cati (Katzenspulwurm) sind Parasiten von Hunden, Katzen und Füchsen. Der Mensch stellt für die Spulwurmarten einen Fehlwirt dar. Die Larven von Toxocara sp. können in seltenen Fällen beim Menschen unterschiedliche, zum Teil schwerwiegende Krankheitsbilder verursachen.

Am Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin (Medizinische Universität Wien) wurden in den Jahren 2008 bis 2012 insgesamt 824 Serumproben von mehr als 500 Patienten/-innen mit Verdacht auf Toxokarose untersucht.

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Geschlechts- und Altersverteilung, der Herkunft der Patienten/-innen, ihrer Symptomatik bzw. Verdachtsdiagnose und der zuweisenden Fachärzte/-innen bzw. Krankenhäuser oder Abteilungen. Diese Informationen werden in Bezug zu den Ergebnissen der Serumuntersuchungen gesetzt, um einerseits die Verteilung des Patienten/-innenkollektivs zu erfassen und darüber hinaus die am häufigsten auftretenden klinischen Manifestationen aufzuzeigen. Ebenso soll ein eventueller Zusammenhang zwischen Symptomatik bzw. Verdachtsdiagnose und den Ergebnissen der Serumuntersuchungen ermittelt werden.

Auf Grund der Tatsache, dass es sich um die gesamten Toxokarose-Verdachtsfälle aus ganz Österreich handelt, ist die Stichprobe selbst sehr inhomogen in Bezug auf Herkunft und Altersverteilung. Aus den Ergebnissen der vorliegenden Arbeit ist ersichtlich, dass die Augensymptomatik die häufigste klinische Manifestation einer Toxocara-Infektion ist. Falls Symptome bei Patienten/-innen auftreten, die in das klinische Spektrum einer Toxocara-Infektion passen könnten, sollten vor allem Augenärzte/-innen diese Möglichkeit in Betracht ziehen und an eine Infektion mit diesen Spulwürmern denken.

Zusammenfassung (Englisch)

The globally occurring nematode species Toxocara canis and Toxocara cati are parasites of dogs, cats and foxes. Humans are dead end hosts for Toxocara. On rare occasions larvae of Toxocara cause serious clinical manifestations in humans.

From 2008 to 2012 altogether 824 serum samples were tested for Toxocara canis- E/S- antigen at the Institute of Specific Prophylaxis and Tropical Medicine (Medical University of Vienna). The sera originate from more than 500 patients suspected having toxocariasis.

The aim of this study is to reveal the sex and age distribution, the origin of the patients, the symptoms or preliminary diagnosis as well as further information about the patients such as the referring medical specialist, hospital or medical departments. This information is put into relation with the results of the serum investigations to gather the distribution of the patients collective on the one hand and on the other to show the most common clinical manifestations. Likewise, the possible coherence between the symptomatic or preliminary diagnosis and the results of the serum investigations should be ascertained.

Since these patients represent all cases of suspected toxocariasis in Austria the sample of patients is inhomogeneous relating to origin and age distribution. The most common symptom of toxocariasis seems to be eye affection. In case of unspecific symptoms all physicians should consider the possibility of toxocariasis. Based on the results of this work it can be concluded that eye specialists in particular should consider an infection with Toxocara.