Titelaufnahme

Titel
Verrechnungspreisgestaltung bei konzerninternen internationalen Arbeitskräfteüberlassungen
Weitere Titel
The impacts of transfer pricing related tax planning in connection with cross-border employee assignments within company groups
VerfasserSzücs, Veronika
GutachterKallina, Andreas
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Mitarbeiterentsendung / Arbeitskräftegestellung / Passivleistung / Assistenzleistung / Aktivleistung / Verrechnungspreise / Dealing-at-Arm's-Length / Doppelbesteuerungsabkommen / Fremdvergleichsgrundsatz / OECD / OECD-Musterabkommen / OECD-Musterkommentar / OECD-Verrechnungspreisgrundsätze / Österreichische Verrechnungspreisrichtlinien / Kostenaufschlagsmethode / Verbundene Unternehmen / Muttergesellschaft / Tochtergesellschaft / Konzerngesellschaften / Dokumentationspflichten / BEPS Reports
Schlagwörter (EN)Base Erosion and Profit Shifting (BEPS) / Company groups / Cost-Plus Method / Cross-border assignments of employees / Dealing-at-Arm's-Length / Delegation / Double Tax Treaty / International Assignment / OECD / OECD Tranfer Pricing Guidelines / Reporting obligations / Transfer / Transfer pricing
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit untersucht die steuerliche Gestaltung grenzüberschreitender Mitarbeiterentsendungen zwischen verbundenen Konzerngesellschaften hinsichtlich der Ermittlung „korrekter“ Verrechnungspreise. Zudem werden die steuerrechtlichen Konsequenzen bei nicht fremdgerecht festgesetzten Verrechnungspreisen erläutert und die rechtlichen Grundlagen für Verrechnungspreiskorrekturen dargestellt. Der zweite Teil der Arbeit widmet sich den nationalen und die internationalen Dokumentationspflichten der involvierten Gesellschaften bei grenzüberschreitendem Leistungsaustausch inklusive der einschlägigen Empfehlungen der OECD im Rahmen der im Jahr 2015 veröffentlichten BEPS-Reports.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis is the analysis of the tax impact of international employee assignments within company groups with respect to the “correct” evaluation of the transfer prices. Furthermore, it elaborates the tax impact of setting the transfer prices by disregarding the ‘Dealing-at-Arm’s-Principle’ and outlines the legal principles for transfer price corrections. The second part of the thesis focuses on the national and international reporting obligations of the companies involved in cross-border exchange of services including the respective OECD recommendations in the BEPS report published in 2015.