Titelaufnahme

Titel
Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung im sonderpädagogischen Kontext
Weitere Titel
Children with autism spectrum disorder in a special education context
AutorInnenKohlwegger, Julian
GutachterKaiser, Beatrix
Erschienen2017
Datum der AbgabeMärz 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Kinder / Autismus-Spektrum-Störung / Elternarbeit / Unterstützte Kommunikation
Schlagwörter (EN)Children / Autism spectrum disorder / Parents work / Augmentative and alternative communication
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung können, abhängig von der Form des Autismus, entsprechende Störungen in der Kommunikation aufweisen. Da diesen allerdings multiple Ursachen und Zusammenhänge zu Grunde liegen, ist es wichtig, für die jeweiligen Bedürfnis- und Problemlagen, passende Formen der Förderung anzubieten. Außerdem ist es notwendig, nicht nur das kaum oder nicht Sprechen des Kindes zu bearbeiten, sondern Wege zu finden, die dem Kind die Möglichkeit geben, durch Förderung seiner Ressourcen, mit seiner Umwelt zu kommunizieren.

Um zu dieser Form der Förderung zu kommen, wird in dieser Literaturarbeit erörtert, welche Ursachen Kommunikationsstörungen zu Grunde liegen, welche Auswirkungen diese auf das Kind und seine Bezugspersonen haben und wie die Sonderpädagogik und die Soziale Arbeit darauf eingehen kann.

Des Weiteres werde ich mich mit der Unterstützten Kommunikation befassen, die sich als Ziel setzt, mit verschiedenen Methoden und Hilfsmittel, dem Kind neue Möglichkeiten zu bieten, seine Art sich zu äußern und mit der Umwelt in Interaktion zu treten, ergänzend zu erweitern. Jeder Mensch kann kommunizieren, es muss nur für jede_n eine eigene Form gefunden werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Children with autism spectrum disorder may exhibit appropriate communication disorders, dependent upon the form of Autism. Because of the multiple causes and contexts, it is important, to offer proper forms and advancements, for the particular needs and issues. Also it is necessary, not to just handle the fact, that the child is not, or hardly speaking, but to find ways, that are giving the child the possibility, to communicate with its ambience, by encouraging its resources.

To get to this form of advancements, this thesis of literature will reconsider, which causes underlie disorders of communication, which effects they have on the child and its attachment figures and how the special needs education and the social work may react to this.

Furthermore, I will be concerned with augmentative and alternative communication, which has the goal, to offer the child new possibilities, to amend and advance its way to express itself and to interact with the ambience, by using different methods and aids. Every human has the ability to communicate, it just have to be found an own way for everyone.