Titelaufnahme

Titel
Familiäre Gewalt, die von Kindern ausgeht.
Weitere Titel
Violent and abusive behavior by children to family unit.
VerfasserKral, Anna
GutachterTegel, Marlies
Erschienen2017
Datum der AbgabeMärz 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Familiäre Gewalt / Elternmisshandlung / Aggression / aggressives Verhalten / gewalttätiges Verhalten / Antigewalttraining / Elterntraining
Schlagwörter (EN)Family violence / Parent battering / aggression / aggressive behavior / violent behavior / anti-violence training / training with parents
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit handelt von der „kindlichen Aggression gegenüber der Familie“. Hauptaugenmerk liegt auf den Unterstützungsmöglichkeiten für betroffene Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern durch die Soziale Arbeit. Einleitend werden allgemeine Informationen über dieses Thema erörtert, wie die Formen von aggressivem und gewalttätigem Verhalten und jene biologischen, psychischen und sozialen Faktoren, die diese Verhaltensweisen bedingen. Darüber hinaus wird auf die Auswirkungen dieses Verhaltens von Kinder und Jugendlichen auf ihre Eltern und Geschwister eingegangen.

Um betroffenen Eltern eine professionelle Hilfe bieten zu können, ist es unter anderem wichtig, dass Sozialarbeiter*innen diesen ein Gefühl der Akzeptanz geben. In weiterer Folge sollen sie den Eltern und ihrem Kind die Möglichkeit geben, ein neues Verhalten beziehungsweise neue Erziehungspraktiken einzuüben.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the “child’s aggression towards the family”. The focus lies on the various support options for affected children and teenagers and their parents provided with the help of social workers. At first, general information about this subject is discussed, such as the forms of abusive and violent behavior and the biological, psychological and social factors which determine these behaviors. In addition, how this behavior effects the parents and siblings is also discussed.

In order to be able to offer affected parents professional help, it is important that social workers give them a sense of acceptance. As a result, they should be able to give parents and their child the opportunity to learn new educational practices and thereby acquire a new behavior.