Titelaufnahme

Titel
Nachbetreuung von Multikulturellen Adoptivfamilien – eine Begutachtung Internationaler Adoptionen in Österreich
Weitere Titel
Post-Adoption Support of Multicultural Adoptive Families - Reviewing international adoption in Austria
AutorInnenBoesch, Clara
GutachterBaum-Breuer, Elizabeth
Erschienen2017
Datum der AbgabeMärz 2017
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Adoption / Familie / Identiät
Schlagwörter (EN)Adoption / Family / Identity
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit befasst sich mit dem Thema der Internationalen Adoption in Österreich. Die Ausgangsfragen der Arbeit sind: “Stellt die Identitätsenwicklung für aus dem Ausland adoptierte Jugendliche eine Herausforderung dar? Und welches Potenzial hat die Nachbetreuung, für multikulturelle Adoptivfamilien unterstützend zu wirken?” Im Laufe der Arbeit werden Schwierigkeiten und Hindernisse, die einer gesunden Identitätsentwicklung im Wege stehen können, aufgezeigt. Ein wichtige Rolle in der Identitätsentwicklung des Adoptivkindes spielen die Adoptiveltern, daher wird auch darauf eingegangen was es bedeutet, eine multikulturelle Familie durch eine Adoption aus dem Ausland zu werden. Des Weiteren wird die Notwendigkeit einer professionellen Nachbetreuung von Adoptivfamilien in Österreich erläutert. Ein Schwerpunkt wird auf Selbsthilfegruppen und sogenannten “Motherland Tours”, also Reisen in das Geburtsland des Kindes, gelegt. Die Arbeit stützt sich auf Literatur und Studien aus dem europäischen und US-amerikanischen Raum. Der Titel der Arbeit lautet: “Nachbetreuung von Multikulturellen Adoptivfamilien – eine Begutachtung von Internationalen Adoptionen in Österreich.”

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis focuses on following research question: What challenges regarding identity can transnational adoptees face, and what potential do post adoption services have to support these multicultural adoptive families? The findings are based on literature from various European countries as well as from the United States of America, since the U.S. is one of the most relevant receiving countries in the field of international adoption. The thesis is divided in five chapters, in which firstly the adoption procedure in Austria and the most important international agreements on this topic are explained. The main part of the thesis is covering the topic of (multi) cultural identity and focuses on the role of adoptive parents within the identity development process. Therefore, the question what it means to be a multicultural adoptive family is examined. Lastly, the role and responsibility of social workers in adoption support services in Austria is discussed. Regarding post adoption services the focus points are self-support groups and so called Homeland Tours to the country of the adoptee’s origin.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.