Titelaufnahme

Titel
Die Besteuerung von Leistungsbeziehungen zwischen Personengesellschaften und ihren Gesellschaftern
Weitere Titel
Tax treatment of exchange transactions between a partnership and its partners
AutorInnenLorenz, Esther
GutachterReither, Michael
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Leistungsbeziehungen / Tätigkeitsvergütungen / Personengesellschaft / § 23 Z 2 EStG 1988 / Feststellungsverfahren / § 188 BAO
Schlagwörter (EN)exchange transactions between partnerships and its partners / partnership / § 188 Fiscal Federal Code / § 23 Z 2 Income Tax law
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit der steuerlichen Beurteilung von Leistungsbeziehungen zwischen Gesellschaftern einer Personengesellschaft und ihrer Gesellschaft und mit der Gewinnermittlung auf Ebene der Gesellschafter und auf der Ebene Gesellschaft.

Nach einem kurzen Überblick über die unternehmensrechtliche bzw zivilrechtliche Definition einer Personengesellschaft werden die ertragsteuerlichen Begriffe „Mitunternehmerschaft“ und „vermögensverwaltende“ Personengesellschaft erläutert. Zur Einleitung der ertragssteuerlichen Behandlung erfolgt anschließend ein Überblick über die verschiedenen Gewinnermittlungstheorien zu Personengesellschaft, da diese für die spätere steuerliche Beurteilung wesentlich sind. Im Hauptteil werden die einzelnen möglichen Leistungsbeziehungen diskutiert, wobei der Fokus dieser Arbeit auf der derzeit praktizierten, also für die tägliche Arbeit relevanten, Rechtsanwendung durch Verwaltung und Judikatur liegt. Zur Abrundung erfolgt ein Überblick über die Gewinnverteilung und das Feststellungsverfahren gem. § 188 BAO, das der steuerlichen Ergebniszurechnung des Gesamtgewinnes der Personengesellschaften nach Berücksichtigung der persönlichen Verhältnisse wie Leistungsbeziehungen und Sonderbetriebsvermögen zu den einzelnen Gesellschaftern dient.

Um den Rahmen dieser Bachelorarbeit nicht zu sprengen, werden die Rechtsfolgen, wenn nicht anders erwähnt, anhand des Beispiels einer offenen Gesellschaft (OG) bzw. Kommanditgesellschaft (KG) mit einem Gewerbebetrieb sowie anhand einer vermögensverwaltenden Personengesellschaft (OG, KG) erläutert.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the tax treatment of exchange transactions between a partnership and its partners as well as with the determination of taxable income on the level of the partnership and on the level of its partners.

After giving a short overview of the definition of a partnership according to civil and company law, the specific tax terms "Mitunternehmerschaft – trading partnership" and "vermögensverwaltende Personengesellschaft – non trading partnership" will be analyzed. Prior to the analysis of the tax treatment of a partnership, this thesis gives an overview of the various theories regarding the determination of taxable income of partnerships. In the main section, potential transactions between a partnership and its partners will be discussed. The focus will be placed on knowledge for day-to-day work as practioneers are mostly involved. In the final part of this thesis, the procedure of determination the taxable income of the partners and the partnership itself according to

§ 188 Fiscal Federal Code will be outlined.

In order to avoid going beyond the scope of this thesis, the tax consequences of exchange transactions between partnerships and its partners will be explained with the help of a trading general partnership (OG), a trading limited partnership (KG) as well as non trading partnerships (OG, KG) as reference models unless mentioned otherwise.