Titelaufnahme

Titel
Analyse verschiedener Gerüstsysteme für den Einbau von Fassadenelementen beim Hochhausbau
Weitere Titel
Analysis of different scaffold systems for the assembly of facade elements at high-rise-constructions
VerfasserLeonhartsberger, Reinhard
GutachterPech, Anton
Erschienen2012
Datum der AbgabeMärz 2012
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Pfosten-Riegel-Konstruktion / Vorgehängte hinterlüftete Fassade / Elementfassade / Doppelschalige Fassade / Doppelfassade / Sonderfassade / Membranfassade / Monorailschienensystem / Stockwerkkran / Minikran mit Glassauger / Fahrbare Hebebühne / Motorhängegerüst / Selbstklettersystem / Selbstkletterschalung
Schlagwörter (EN)Post and beam construction / Ventilated facade / facade element / Double-skin facade / Double facade / Special facade / Membrane facade / Monorail Track System / Floor Crane / Mini crane with glass cleaner / Mobile elevating work platforms / Motor suspended scaffold / Self Climbing System / Self-climbing formwork
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Analyse verschiedener Methoden beziehungsweise Systeme zum Einbau von unterschiedlichen Fassadentypen bei Hochhäusern. Da nach der Fertigstellung der Fassadenmontage mit dem Innenausbau gestartet werden kann, ist es für den Bauablauf extrem wichtig, das richtige System dafür zu wählen. Im Zuge dieser Analysen werden zwei Systeme des Unternehmens DOKA GmbH näher untersucht, um ein eventuelles Verbesserungspotential für zukünftige Bauprojekte aufzugreifen.

Zu Beginn dieser Arbeit wird eine Übersicht über die verschiedenen Fassadentypen ge-geben. Dabei werden der Aufbau sowie die Vor- und Nachteile genau beschrieben, um in weiterer Folge die dazugehörigen Fassadeneinbaumethoden besser zu verstehen. Diese Vorstellung beinhaltet außerdem Zukunftstrends zur Ausbildung von Fassaden bei Ge-bäuden, welche energieautark oder energieerzeugend eine Hülle zur Außenwelt darstellen sollen. In nächster Zukunft muss es in der gesamten Bauwirtschaft zu einem Umdenken kommen, um Primärenergieressourcen und CO2-Emissionen zu reduzieren. Dies kann nur durch intelligente Fassadensysteme bewerkstelligt werden.

Der nächste Teil der Arbeit widmet sich der Vorstellung gängiger Methoden zum Einbau von Fassaden. Es werden die Arbeitsweise und der genaue Aufbau der Systeme erläutert und in weiterer Folge die Tätigkeiten zur Fassadenmontage beschrieben. Eine Angabe über das nötige Montagepersonal und die Sicherheitsvorschriften soll einen weiteren wichtigen Einblick über die verwendeten Einbaumethoden geben.

Anschließend werden die Fassadeneinbaumethoden des Unternehmens DOKA GmbH von zwei Projekten in Den Haag, Niederlande genau analysiert, um diese mit den gängi-gen Fassadeneinbaumethoden vergleichen zu können. Die Untersuchung beinhaltet eine genaue Auflistung der Arbeitsweise mit dem Selbstklettersystem inklusive Aufzeichnun-gen von Mannschaftsstärken auf der Baustelle. Da es sich hier um Sonderausführungen von einer Fassadenausbildung handelt, muss dies bei der Auswertung berücksichtigt werden.

Ein wesentlicher Bestandteil des Hauptteiles umfasst die Analyse der verschiedenen Fassadeneinbaumethoden. Es wird eine Vor- und Nachteilanalyse, eine Analyse über die Abhängigkeiten auf der Baustelle, eine Analyse über die Logistik, eine Analyse bezüglich der notwendigen Arbeitskräfte und eine Kostenanalyse durchgeführt. Um einen gewissen Bezug zur Praxis herzustellen, wurden verschiedene Fassadenbauunternehmen und Fassadenmontagefirmen kontaktiert und Informationsmaterial bezüglich Logistik, Anzahl von Arbeitskräften und Kosten gesammelt.

Abschließend soll mit den Auswertungen im letzten Kapitel eine Aussage getroffen wer-den, ob durch den Einsatz von DOKA - Gerüst - Systemen in Zukunft positive Auswirkun-gen auf den Bauablauf erzielt werden können. Allerdings können dazu keine detaillierten Aussagen getroffen werden, da eine ausführlichere Ausarbeitung aus Zeitgründen nicht möglich war. Dies könnte im Zuge einer Folgearbeit erreicht werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This work deals with the analysis of different methods or systems for assembling various types of facades at high rise-constructions. Before starting with the interior, the facade mounting has to be finished and so it is extremely important to choose the right assem-bling system for the whole construction process. In the course of these analyses, two systems of the company DOKA GmbH are analyzed in detail to present possibilities of improvement for future construction projects.

At the beginning of this project work an overview of the different types of facades is given. It describes the build-up as well as the advantages and disadvantages of the types to understand the corresponding wall assembling method. This chapter also includes future trends of facades, which should be energy-self-sufficient, energy-producing or represent a cover protecting the building from the elements. In the near future the whole construction industry will have to rethink policies and procedures in order to reduce primary energy resources and CO2 emissions. This can only be accomplished by intelligent facade systems.

The next part of the work describes popular methods of facade assembly. It explains the operation method and the exact structure of the systems. Subsequently, the tasks involved in facade assembling are described. Details on required personnel and safety regulations shall provide important insight into the utilized assembling methods.

Afterwards the facade mounting systems of DOKA GmbH, which were used at two construction projects in Den Haag, in the Netherlands, are analyzed to compare them with current facade installation methods. The study includes a detailed documentation of the operation with the self-climbing system, including reports on team strength on site. As the projects incorporate a special facade construction, this has to be considered at the evaluation.

An essential part of the main part includes various analyses of facade installation methods. More precisely, the individual sections provide an advantage and disadvantage analysis, an analysis of the dependencies on site, a logistics analysis, an analysis regarding the necessary workforce and a cost analysis. Lots of information for these studies, such as logistical information, costs and the number of labour were provided by facade construction and facade installation companies.

Evaluations in the last chapter aim at providing a statement on the effectiveness of DOKA-self-climbing-systems on the construction sequence. However, no detailed statements can be supplied, due to lack of time. Further extensive statements would be possible in a subsequent analysis.