Titelaufnahme

Titel
Prozessoptimierung zur Werkstoffumstellung von bainitisch gehärteten 100Cr6 zu martensitisch gehärteten 100CrMo7-3 Bauteilen
Weitere Titel
Process optimization for material change of bainitic 100Cr6 hardened to Martensitic 100CrMo7-3 components
AutorInnenMetzger, Alexander
GutachterUnterweger, Udo
Erschienen2013
Datum der AbgabeJuli 2013
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Vergüten / Härten / Austenitisieren / Gasabschrecken / Vakuumofen / Umlaufbiegeversuch / Wöhlerdiagramm / Laufrolle / Zylinder / Kolben / 100CrMo7-3
Schlagwörter (EN)tempering / hardening / austenitizing / gas quenching / vacuum furnace / Fatigue test / Wöhler diagram / castor / cylinder / piston / 100CrMo7-3
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit handelt von der Entwicklung eines Vergüteprozesses, mit dem Kolben, Laufrollen und Zylinder der Commonrail Hochdruckpumpe, hinsichtlich optimaler Umlaufbiegewechselfestigkeit und Maßstabilität vergütet werden soll.

Es werden Versuche mit verschiedenen Prozessparametern durchgeführt, wobei diese Parameter, die Austenitisierungstemperatur und Tiefkühltemperatur sind. Bei diesen Versuchen, werden Umlaufbiegeproben vergütet, und anschließend hinsichtlich ihrer Umlaufbiegewechselfestigkeit im Materials Center Leoben ausgewertet.

Mit den Erkenntnissen, die aus dieser Auswertung gewonnen wurden, werden Laufrollen gehärtet und anschließend deren Verzug gemessen.

Um eine optimale Auslastung der Anlagen und eine kostengünstige Vergütung zu gewährleisten, wird ein Mischchargenkonzept ermittelt, bei dem unterschiedlich große und schwere Laufrollen vergütet werden.

Dieser Prozess wird anschließend auf Zylinder ausgeweitet werden.

Abschließend wird der maximal durchhärtbarer Durchmesser von Kolben ermittelt, der in stehender Chargierung vergütet werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

This work deals with the development of a heat treatment process, with elements of the common-rail high-pressure pump, in terms optimal rotating bending fatigue strength and dimensional stability.

These experiments are performed with different process parameters, these parameters being the austenitization temperature and cryogenic temperature. In these experiments, rotating bending specimens are tempered, and then evaluated in terms of their rotating bending fatigue strength in the Materials Center Leoben.

With the knowledge obtained from this evaluation, rollers are hardened and then measured their default.

In order to ensure optimum utilization of equipment and a cost-reimbursement, a mixed batch concept is determined to be reimbursed for the differing weights and pulleys.

This process will be extended to cylinder then.

Finally, it will be determined which maximum trough hardening diameter of piston can be quenched and stationary charging.