Titelaufnahme

Titel
Die Rolle von Osteopontin in der Fettgewebsentzündung
Weitere Titel
The role of osteopontin in the adipose tissue inflammation
VerfasserBayer, Simone
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Osteopontin / Adipositas / Fettgewebsentzündung / Makrophagen / Insulinresistenz / OPN Neutralisation
Schlagwörter (EN)osteopontin / obesity / adipose tissue inflammation / macrophages / insulin resistance / OPN neutralisation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Adipositas ist durch einen Body-Mass-Index von 30 kg/m2 oder mehr definiert und laut WHO hat sich die Anzahl der Betroffenen seit 1980 mehr als verdoppelt. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Erkenntnis neuer Studien, dass bei Adipositas im Fettgewebe eine geringgradige, chronische Entzündung vorliegt, die eine Insulinresistenz verursacht und so zur Entstehung von Typ2-Diabetes beiträgt. Durch eine Makrophagen Infiltration kommt es zur Produktion und Sekretion von inflammatorischen Zytokinen, wie beispielweise Interleukin-6 und Tumornekrosefaktor-α, was wiederum zu einer Hemmung der Insulinsensitivität und somit zur Entstehung von Typ2-Diabetes beiträgt.

Das multifunktionelle Glykoprotein Osteopontin (OPN) wird immer mehr mit diesen Prozessen in Verbindung gebracht. Das Molekül ist einerseits am Aufbau der Extrazellulären Matrix beteiligt, und andererseits bei vielen inflammatorischen Prozessen und malignen Erkrankungen von großer Bedeutung. Ergebnisse von diversen Studien zeigten, dass OPN im Fettgewebe bei Adipositas stark exprimiert wird und wesentlich in die Entstehung einer Entzündung und Insulinresistenz involviert ist. Neuste Studien beschäftigen sich mit der Frage ob eine Neutralisation von OPN einen Rückgang der Entzündung bewirken könnte und wie sich ein Gewichtsverlust auf die Entzündungswerte und OPN Konzentrationen auswirkt.

Zusammenfassung (Englisch)

Obesity is defined by a body-mass-index greater than or equal 30 kg/m2 and according to the WHO the amount of affected people has nearly doubled since 1980. This thesis deals with new insights that a low-grade, chronic inflammation is present in the adipose tissue in obesity and causes insulin resistance finally leading to type 2 diabetes. Due to a macrophage infiltration there is a production and secretion of inflammatory cytokines, such as interleukin-6 and tumor necrosis factor-α, furthermore leading to an inhibition of the insulin sensitivity and the development of type-2-diabetes.

More and more known to be associated with these processes is the multifunctional glycoprotein osteopontin (OPN). On the one hand the molecule is involved in the build-up of the extracellular matrix, on the other hand it has a major importance in many inflammatory processes and malignant diseases. Results from various studies showed that the OPN expression in the adipose tissue is up-regulated in obesity und that the protein is essentially involved in the development of an inflammation and insulin resistance. The last studies concentrated on the question if the neutralization of OPN could cause a decline of the inflammation and how a loss of weight could affect the inflammation values and OPN concentrations.