Titelaufnahme

Titel
Mineralölsteuerbetrug im Lichte der EU-Grundfreiheiten
Weitere Titel
Mineral oil tax fraud and fundamental freedom in the EU
AutorInnenHaumer, Franz
GutachterHartmann, Natalia ; Konas, Elfriede
Erschienen2014
Datum der AbgabeJuni 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Betrug / Betrugsbekämpfung / Binnenmarkt / Dieselöl / Drittstaaten / Europäische Union / freier Warenverkehr / Grundfreiheit / Harmonisierung / Heizstoff / Mineralölsteuer / Mitgliedstaat / Primärrecht / Richtlinien / Risikomanagement / Sekundärrecht / Taric / Treibstoff / Umsatzsteuer / Verbrauchsteuer / Zolltarif / Zollunion
Schlagwörter (EN)fraud / fight against fraud / single European market / diesel oil / third countries / European Union / free movement of goods / fundamental freedom / harmonization / heating fuel / mineral oil tax / Member State / primary law / directive / risk management / secundary law / Taric / fuel / value added tax / excise tax / customs tariff / customs union
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den möglichen Risiken im Hinblick auf den Betrug im Bereich der Mineralölsteuer im Lichte der Grundfreiheit des freien Warenverkehrs im Binnenmarkt der Europäischen Union sowie den Möglichkeiten und Maßnahmen der österreichischen Zollverwaltung zur Betrugsbekämpfung.

Es werden zunächst die primären und sekundären Rechtsnormen der EU sowie deren Umsetzung in nationalem Recht dargestellt. Anschließend werden Betrugsmodelle beschrieben und ein Einblick in die Betrugsbekämpfung gegeben. Gezeigt wird nicht nur wie Betrugsbekämpfung auf nationaler Ebene funktioniert, sondern wie diese auf allen Ebenen der Europäischen Union angesiedelt und verknüpft ist. Ein wesentlicher Bestandteil, das Risikomanagement, wird ebenfalls erörtert.

Abschließend wird die Normenwirksamkeit durchleuchtet und hinterfragt, ob und in welchen Bereichen Handlungsbedarf besteht um dem Betrug wirkungsvoll entgegen treten zu können. Dies nicht nur aus Sicht der Zollverwaltung sondern auch aus Sicht der Mineralölindustrie bzw. des Mineralölhandels.

Dabei sind Interviews mit Expertinnen und Experten der Wirtschaft und der Zollverwaltung ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the possible risks with regard to fraud in the field of petroleum tax considering the fundamental freedom of free movement of goods within the internal market of the European Union, and analyses options and measures of the Austrian customs administration to combat fraud.

At first the primary and secondary law standards of the EU and their translation into national law are outlined. Subsequently fraud models are presented, and insight is given into the fight against fraud. Not only the national level of the fight against fraud is shown, but also how it is established and linked within all levels of the European Union. Risk management, an essential feature, is also discussed.

Finally, the effectiveness of norms is illuminated. Furthermore it is questioned whether and in what areas there is a need for action to be able to oppose fraud effectively. This analysis does not only include the perspective of the customs administration but also the perspective of the oil industry and the petroleum trade.

In this respect interviews with commercial experts and experts in the customs administration constitute an essential part of the thesis.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.