Titelaufnahme

Titel
Betongelenke : Bemessungsmodelle und Ausführungsvarianten früher und heute
Weitere Titel
Concrete joints design models and execution variants in the past and today
VerfasserBraith, Christina
GutachterGmainer, Susanne
Erschienen2015
Datum der AbgabeMai 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bemessung / Betongelenk / Gelenkhals / Kämpfer / Konstruktion / Modell / Panzerung / Scheitel / Versuche / Wälzgelenk
Schlagwörter (EN)dimensioning / concrete joint / neck of the joint / impost / construction / model / steel-platted / summit / experiments / rolling contact joint
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich anfangs mit der geschichtlichen Entwicklung von Betongelenken, welche chronologisch erfasst wurden. Es wird auf Wälzgelenke sowie Betongelenke mit gepanzerter Wälzfläche und gepanzerte Betonpendel näher eingegangen. Nach der historischen Einführung in die verschiedenen Modelle von Betongelenken, die schon im 18. Jahrhundert zu Ausführung kamen und deren Abmessungen dokumentiert wurden, wird auf die Spannungsberechnung und des weiteren auf die Bemessung der Betongelenke eingegangen. Diese beruhen auf den Überlegungen von Fritz Leonhardt und stellen bis heute einen bedeutsamen Beitrag zur Bemessung von Betongelenken dar. Mit den Erläuterungen Leonhardts wurde versucht die maßgebenden Parameter von Bemessungsmodellen auszuarbeiten um eine Grundlage für eine Weiterentwicklung zur sicheren Planung von Betongelenken zu schaffen.

Im zweiten Kapitel werden die theoretischen Überlegungen in Beispieltragwerken die den heutigen Stand der Technik erfüllen veranschaulicht. Die Tragwerke wurden in Lage, Zweck des Tragwerks, Statisches System des Tragwerkes und deren technischen Besonderheiten (welche zum größten Teil die Betongelenke darstellen) eingeteilt. Jeder Punkt wird ausführlich beschrieben um ein genaues Bild des Brückentragwerkes vor Augen zu haben. Im Anschluss an dieses Kapitel wurde ein kurzer Vergleich erarbeitet, welcher sich mit dem Tragsystem des Bogens in Verbindung mit dem Betongelenk auseinandersetzt. Hier werden die verschiedenen Betongelenke vom Anfang der Dokumentation im 18. Jahrhundert bis zum heutigen Tag analysiert und verglichen.

Im letzen Kapitel werden die Änderungen des Bemessungsmodells nach Leonhardt auf den derzeit gültigen Eurocode 2 beschrieben und erläutert. Hier werden einige Formeln zur Bemessung angegeben, welche wegen den heutigen Sicherheitsstandards umgeändert wurden. Des weiteren wurde im dritten Kapitel versucht ein Fazit zu erarbeiten.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the historical development of concrete joints, which was recorded in chronological order. The concrete joints as well as the the steel-platted concrete joints and the armored concrete pendulum are discussed in detail. After the historical introduction to the various models of concrete joints that already were used in the 18th century and their dimensions which have been documented, the stress calculation and the design of the concrete joints are described. These are based on the ideas of Fritz Leonhardt and make a significant contribution to the design of the concrete joints today. The explanations from Leonhardt were used to work out the relevant Parameters of design models to develop a basis for a further progression for the safe planning of concrete joints.

In the second chapter the theoretical considerations are demonstrated with examples of bearing structures which meet the present state of the art. These bearing structures were grouped in: location, function, statically system and their technical features - which are represented by the concrete joints for the most part. Each point is described in detail to provide an accurate image of the bridge support structure. At the end of this chapter there is a brief comparison, which deal with the support system of arch bridges in communication with concrete joints. Also the various concrete joints ,from the start of the documentation in the 18th century, and the concrete joints nowadays are analyzed and compared in this chapter.

The last chapter describes and explains the changes of the design model from Leonhardt to the currently valid Euro Code 2. Also some formulas are given for the design which have changed for the present safety standards. Furthermore, the third chapter tries to work out a conclusion.