Titelaufnahme

Titel
Ökonomische Bewertung von Verbesserungsmaßnahmen an der urbanen Schieneninfrastruktur im öffentlichen Wiener Verkehrsnetz
Weitere Titel
Economic appraisal of urban rail infrastructure improvements in the Viennese public transit network
VerfasserGaudart, Dario Philippe
Betreuer / BetreuerinWeber, Robert
Erschienen2015
Datum der AbgabeMai 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Diskontierung / Infrastruktur / Kosten-Nutzen-Analyse / Kosten-Nutzen-Untersuchungen / Kosten-Wirksamkeits-Analyse / motorisierter Individualverkehr / Nutzwertanalyse / öffentlicher Verkehr / Wiener Linien
Schlagwörter (EN)discounting / infrastructure / cost-benefit-analysis / cost-benefit-studies / cost-effectiveness-analysis / motorised individual traffic / Scoring-Modell / public transit / Wiener Linien
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Analysemethoden, welche zur Bewertung von Infrastrukturmaßnahmen angewandt werden. Im ersten Teil der Arbeit werden verschiedene Bewertungsverfahren erörtert sowie die mit ihnen einhergehenden Vor- und Nachteile besprochen.

Im zweiten Teil wird aus den vorangegangenen Schlussfolgerungen die Kosten-Wirksamkeits-Analyse (KWA) gewählt, um an einem detaillierten, praktischen Beispiel der Wiener Linien zu zeigen, wie man in Zukunft an die Analyse von Infrastrukturmaßnahmen herangehen könnte.

Als Maßnahmen wurden die „U6-Kapazitätssteigerung“ sowie der Ausbau des Straßenbahnnetzes auf gleiche Kapazität („StraB“) untersucht. Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten, wurde ebenfalls der „Planfall 2025“ untersucht, in welchem keine weiteren Ausbaumaßnahmen umgesetzt werden.

Nach einer ausführlichen Literaturrecherche wurde ein umfangreicher Zielkatalog erarbeitet, welcher sich unter dem zentralen Ziel der nachhaltigen Entwicklung der Stadt Wien und ihrer Einflussbereiche zusammenfassen lässt. Es wurde angestrebt, eine möglichst detaillierte Analyse unter Berücksichtigung aller gesellschaftlich relevanten Ziele durchzuführen und alle Wirkungen auf der vorhandenen Datenbasis möglichst nachvollziehbar zu errechnen. Unter anderen wurden Wirkungen in den Bereichen CO2, ökologischer Fußabdruck, Lärmbelastung, Steuern, BIP, Verkehrstote und Verletzte, Umsatz der WL, Erreichbarkeit, Zeitersparnisse, Flächenversiegelung, etc. analysiert.

Konnte aufgrund der Datenbasis und der zur Verfügung stehenden Methoden keine eigene Berechnung durchgeführt werden, so wurde auf weiterführende Arbeiten oder auf bereits etablierte Modelllösungen verwiesen.

Als Ergebnis wurde ein Kosten-Wirksamkeitsverhältnis wie folgt errechnet.

Planfall 2025 U6-Kapazitätssteigerung StraB

- 1,15 0,83

Tab. 1 Kosten-Wirksamkeitsverhältnis der Maßnahmen in Pkt./ 10Mio. € Investitionssumme

Zu beachten ist jedoch, dass eine Variation des Ergebnisses je nach Gewichtung der Ober-, Teil- und Sub-Ziele möglich ist (vgl. Kapitel 8. „Ergebnisse der Bewertung und Variationen”).

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the evaluation methods, which are used to appraise new infrastructure projects. In the first part commonly used evaluation methods are explained and analysed and their pros and cons are explained.

In the second part two “Wiener Linien” projects are compared to each other in which way they can prepare the Viennese public transport system for the future. Due to the conclusions earlier made, the cost-effectiveness-analysis was chosen to be executed.

The first possible project is to extend the capacity of the U6, one of Vienna’s oldest metro lines. The U6 is already near to its capacity limit, because the old structures can’t operate in a shorter intermittent. The other solution for Vienna’s future problems is to extend the Viennese tramway network so that along the range of the U6 the same capacity that will be missing is provided by the tramway. To get a significant result, it is also analysed what will happen when nothing more is done until 2025, the so called “Status 2025”.

After a very detailed research a substantial list of goals has been put together, which can be recapped in the major goal of a sustainable development of Vienna and its surroundings. It was tried to analyse every goal that is relevant for our society and to calculate all effects that can be measured by the database that exists and the methods that have been available. Amongst others effectiveness has been calculated in field of CO2, ecological footprint, noise exposure, taxes, GDP, killed and injured people in traffic, sales by the WL, accessibility and so forth.

If a calculation was not possible to be executed with the available data and methods, further thesis or established models are mentioned.

As result of this analysis a cost-effectiveness-rate of the projects was calculated.

Status 2025 U6 capacity extension Tramway

- 1,15 0,83

Tab. 2 cost-effectiveness-rate of the analysed projects in points/ 10mio. € invest

But it has to be mentioned that a variation of this result is possible. It depends on how important a goal is assessed (cp. Kapitel 8. „Ergebnisse der Bewertung und Variationen“).