Titelaufnahme

Titel
Führungsverhalten in der öffentlichen Verwaltung – Eine Vergleichsstudie von vier Organisationseinheiten des öffentlichen Dienstes
Weitere Titel
Managerial Behaviour in Public Administration – A Comparative Study of four Organizational Units of the Public Service
VerfasserFlandorfer, Doris
GutachterHödl, Alfred ; Horniak, Günter
Erschienen2015
Datum der AbgabeJuni 2015
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Aus- und Weiterbildung / Bundesministerium für Finanzen / Bundesministerium für Inneres / Coaching / Führung / Führungsaufgaben / Führungskraft / Führungsverhalten / MA10-Wiener Kindergärten / Managementkompetenz / Pädagogische Hochschule / Personalführung
Schlagwörter (EN)Training and development / Federal Ministry of Finance / Federal Ministry of the Interior / Coaching / Management / Executive function / Manager / Managerial Behaviour / Vienna Children's Day Care Centres - Municipal Department 10 / Management competency / Teacher training college / Human resource management
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit wird das Thema „Führungsverhalten in der öffentlichen Verwaltung“, in Form einer vergleichenden Studie exemplarisch erforscht. Dabei werden vier öffentliche Einrichtungen (zwei Ministerien, eine Pädagogische Hochschule und die MA10-Wiener Kindergärten) u. a. auf führungsrelevante Ausbildungen, spezifische Auswahlkriterien sowie auf mögliche Einflussfaktoren, die auf das Führungsverhalten wirken, untersucht.

Es wird mit Hilfe von qualifizierten Leitfadeninterviews und adäquaten, quantitativen Befragungen mittels Fragebögen, die Frage beantwortet, inwieweit eine Führungsausbildung das Führungsverhalten von Führungskräften in den vier Organisationseinheiten beeinflusst.

Die Ergebnisse zu den Themen führungsrelevante Einflussfaktoren, Qualität des Arbeitsklimas und die empfundene Führungsqualität der/des Vorgesetzten, werden ergänzend grafisch dargestellt. Dies verdeutlicht, dass letztendlich die Grundannahme „Am Beispiel der vier untersuchten Organisationseinheiten ist erkennbar, dass Ausbildung auf das Führungsverhalten nur einen geringen Einfluss hat“ in drei Fällen verifiziert und nur in einem Fall falsifiziert werden muss.

Im Vorfeld werden die zentralen Begriffe Führung und Führungsverhalten näher erläutert, damit die vier individuellen Bereichs-Arbeiten von gleichen Voraussetzungen ausgehen, damit ihre Ergebnisse am Ende verglichen werden können.

Trotz der teilweise sehr unterschiedlichen Organisationsstrukturen und Ausbildungskonzepte sowie der ressortspezifischen Besonderheiten, ist es gelungen, die einzelnen Fazits im gemeinsamen Resümee schlüssig zu vereinen.

Als Ausblick hat das AutorInnenteam, neben einigen einrichtungsspezifischen Maßnahmenvorschlägen ein ressortübergreifendes, modulares Ausbildungskonzept entwickelt.

Um konstruktive Veränderungen auch zu ermöglichen, sollte der Geist folgenden Satzes, im Sinne des Partizipations-Aspektes, auch in öffentlichen Einrichtungen Einzug halten:

„Autorität wird durch ein Miteinander nicht in Frage gestellt“.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with managerial behaviour in public administration and has been conducted as a comparative study. Four organizational units of the public service (two ministries, one teacher training college and Vienna Children's Day Care Centres - Municipal Department 10) were analysed; this involved investigating a variety of behaviours in order to ascertain what specific criteria determines the selection of leaders as well as what possible factors influence managerial behaviour. With the aid of skilled and guided interviews and quantitative surveys using questionnaires, the question of how far training and development influences the managerial behaviour in the selected public organizations, could be answered.

In order to clarify the basic assumption on leadership-related factors, the quality of the working environment and the perceived leadership of the supervisors, the results are described and represented in a graphic way. For clarification, the basic assumption is, that having examined the four public service organizational units it can be seen that training the leadership has only a minor impact on actual managerial behaviour. In three organizational units, the basic assumption could be verified and only in one unit could it not be verified.

At the beginning of this paper, key words such as 'management' and 'managerial behaviour' are explained. The four individual fields of study used the same pre-defined definitions; this ensured that their results could be compared fairly. Despite the very different leadership structures of the individual organizational units, the various training programs developed and certain department-specific features, the authors were able to combine their findings and form a conclusive summary.

As a future prospect, the authors have collectively developed some specific suggestions to look towards in specific organizational units; consequently, the authors have developed a new modular concept for training and development.

In order to facilitate constructive change and in order that public units may participate in such change, the spirit of the following sentence should be observed:

“Authority is not put in question by cooperation.”