Titelaufnahme

Titel
Ein rationales Design eines bispezifischen Antikörpers, der zwei Antigene auf einer Zelle bindet
Weitere Titel
A rational design of a bispecific antibody binding two antigens on a single cell
VerfasserAujla, Harneet
GutachterMitterer, Gerfried
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheEnglisch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Antikörper Konstruktion / CD48 / CD59 / Pichia Pastoris / Produktions Methode / Rekombinanter bispezifischer Antikörper / Single chain fragment
Schlagwörter (EN)Antibody engineering / CD48 / CD59 / Pichia Pastoris / Production method / Recombinant bispecific antibody / Single chain fragments
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bispezifische Antikörper werden immer mehr für die Behandlung von Krebs, Entzündungen und Autoimmunerkrankungen verwendet. Verschiedene Designs wurden bereits getestet. Ein vielversprechendes Design ist jenes der BiTE-Antikörper (engl. Bi-specific T-cell engager). Diese Antikörper können eine T-Zell-vermittelte Immunantwort gegenüber Tumoren einleiten. Sie bestehen nur aus scFv-Fragmenten (engl. single chain fragment) und binden Antigene auf zwei verschiedenen Zellen. Ein weiteres interessantes Design ist das der Quadroma (IgG-like bispecific antibody) Antikörper, da diese zwei Antigene auf einer Zelle binden können. Dies erhöht die Spezifität der Therapie, da nur doppelt positive Zellen an Stelle einfach positiven Zellen gebunden werden. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Kombination der Vorteile der BiTE-Antikörper und der Quadroma Antikörper, um zwei Moleküle (CD59 und CD48) auf der Oberfläche von einer Zelle zu binden. Da beide Moleküle sich nah beieinander auf der Zelloberfläche befinden, können beide mit einem Antikörper gebunden werden, der nur aus zwei scFv-Fragmenten besteht und diese starr verknüpft sind. Es wurden zwei Strukturen von Antikörpern erstellt. Aufgrund der begrenzten Zeit konnte nur einer der Antikörper mit Hilfe von Pichia pastoris hergestellt und anschließend analysiert werden. Weiteres wurde der Antikörper mit anderen Molekülen (monospezifische Antikörper und der bispezifische bibody) verglichen, die die gleichen Antigene binden können. Der erstellte bispezifische Antikörper hat die erwarteten Charakteristiken und Funktionen. Er bindet nicht an negative Zellen und es ist ein Unterschied zwischen der Bindungsfähigkeit zwischen einfach positiven und doppelt positiven Zellen zu erkennen.

Zusammenfassung (Englisch)

Bispecific antibodies (bsAbs) are increasingly being used in the treatment of cancer, inflammatory and autoimmune diseases. Various designs have been tested so far. One promising design is the one of bispecific T cell engagers (BiTEs), which are used for retargeting T cells for efficient killing of cancer cells. This design only contains two single chain fragments (scFvs) but it targets antigens on two different cells. Another interesting design is an IgG-like bispecific antibody, which can also target two molecules on one cell and increase the specificity by only targeting double positive cells in therapy, rather than single positive cells. This thesis focuses on combining the advantages of IgG-like bispecific antibodies and BiTEs in order to bind two molecules (CD59 and CD48) on the surface of one cell. These molecules are in close proximity, therefore, it is possible to target them with a small sized bispecific antibody containing only two scFvs that are connected by a rigid linker. Two different structures of antibodies were designed. For the time limitations, only one format of the bsAb was produced in the Pichia pastoris expression system and analyzed further. Additionally, it was also compared to other antibodies (monospecific mAbs and a bispecific bibody) with the same targets. The engineered bispecific antibody showed the expected characteristics and functions. It does not bind negative cells and there is a difference in binding between the single-positive and double-positive cells.