Titelaufnahme

Titel
Nachweis von ausgewählten ERM-Proteinen bei den humanen Brustkrebszelllinien MCF-7, MDA-MB-231, SK-BR-3 und T-47D
Weitere Titel
Detection of selected ERM proteins in the human breast cancer cell lines MCF-7, MDA-MB-231, SK-BR-3 and T-47D
AutorInnenStrasser, Veronika
GutachterFondi, Martina
Erschienen2016
Datum der AbgabeJuni 2016
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)ERM-Proteine / Ezrin / Radixin / Moesin / Mammakarzinom / MDA-MB-231 / MCF-7 / SK-BR-3 / T-47D / 2D-Zellkultur (zweidimensionale Zellkultur) / 3D-Zellkultur (dreidimensionale Zellkultur) / Monolayer-Zellkultur / Multizelluläres Tumorsphäroid
Schlagwörter (EN)ERM proteins / ezrin / radixin / moesin / breast cancer / MDA-MB-231 / MCF-7 / SK-BR-3 / T-47D / 2D cell culture (two-dimensional cell culture) / 3D cell culture (three-dimensional cell culture) / monolayer cell culture / spheroide cell culture
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den humanen Brustkrebszellinien MCF-7, MDA-MB-231, SK-BR-3 und T-47D. Ziel dieser Arbeit war die Expression der ERM-Proteine bei diesen Zelllinien zu charakterisieren. Hierzu gab es noch keine Studien, dieses Wissen ist jedoch für weitere experimentelle Anwendungen essentiell. Zahlreiche Publikationen bewiesen, dass die ERM-Proteine beim Mammakarzinom überexprimiert wurden und die Invasivität und Metastasierung direkt förderten. Aus den Zelllinien wurden zudem jeweils 2D- als auch 3D-Zellkulturen erstellt. Diese wurden ebenso verglichen, um zu eruieren, was sich besser für die Forschung eignet, da sich durch die unterschiedliche Kulturmethode Unterschiede im Proteinexpressionsmuster zeigen könnten. Die Ergebnisse dieser Arbeit beruhten auf zwei Methoden. Die Immunhistochemie erfolgte an den Schnitten der 2D- und 3D-Zellkulturen, der Western Blot an deren Homogenaten. Im Fokus standen die Proteine Ezrin, p-Ezrin Try-353, p-Ezrin Thr-567 und Moesin. Die Immunhistochemie zeigte, dass in der Zelllinie MDA-MB-231 alle ausgewählten ERM-Proteine nachgewiesen werden konnten. Die anderen Zelllinien erwiesen sich positiv für Ezrin, p-Ezrin Tyr-353 und p-Ezrin Thr-567. Moesin konnte in diesen nicht detektiert werden. Untersuchungen mittels Western Blot kamen zu denselben Ergebnissen, wobei kein aussagekräftiger Western Blot zu p-Ezrin Thr-567 erzielt werden konnte und somit keine Ergebnisse vorliegen. Hier müssen noch weiter Experimente angeschlossen werden. Die semiquantitative Auswertung des Western Blots zeigte aber, dass es mit Ausnahme von Ezrin in MDA-MB-231 und p-Ezrin Tyr-353 in SK-BR-3 stets zu einer höheren Expression in den 3D-Zellkulturen im Vergleich mit Monolayer-Kulturen kam.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the human breast cancer cell lines MCF-7, MDA-MB-231, SK-BR-3 and T-47D. The aim of this thesis was to characterize these cell lines concerning the expression of the ERM proteins. There are no studies about this, but this knowledge is relevant for further experiments in breast cancer research. Various publications proofed that the ERM proteins were overexpressed in breast cancer and that they could promote invasion and metastasis directly. Furthermore, the cell lines were cultured in two different ways to produce monolayer and spheroid cultures. They were also compared to investigate what is most suitable for research because due to the culture conditions the expression of the proteins could be different. For this thesis two methods were used. Immunohistochemistry was made on the slides of the monolayer and spheroid cultures. For the western blots the lysates were used. The focus in this thesis was on the proteins ezrin, p-ezrin Try-353, p-ezrin Thr-567 and moesin. The results of the immunohistochemistry showed that in MDA-MB-231 all selected ERM proteins were expressed. The other cell lines were positive for ezrin, p-ezrin Tyr-353 and p-ezrin Thr-567. Moesin could not be detected in these cells. The western blots showed the same results but it was not possible to get significant results with p-ezrin Thr-567. Further experiments are used. The semi quantitative analysis showed that the expression of the ERM proteins was higher in spheroids than in monolayers, expect ezrin in MDA-MB-231 and p-Ezrin Tyr-353 in SK-BR-3.