Titelaufnahme

Titel
Mütterlicher Infantizid - Gründe warum Mütter ihre Kinder töten und Möglichkeiten der Prävention durch die : Soziale Arbeit
Weitere Titel
Maternal Infanticide - Why Mothers Kill Their Babies and What Countermeasures a Social Worker Can Take Against Infanticide
VerfasserPeitler, Sarah
GutachterMusil, Verena
Erschienen2017
Datum der AbgabeMärz 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Infantizid / Filizid / Neonatizid / Kindstötung / Mutterbild
Schlagwörter (EN)Maternal filicide / neonaticide / infanticide / maternal role model / child maltreatment deaths
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit „Mütterlicher Infantizid - Gründe warum Mütter ihre Kinder töten und Möglichkeiten der Prävention durch die Soziale Arbeit“ setzt sich mit der Kindstö-tung durch die eigene Mutter auseinander. Durch das Aufzeigen der Geschichte des Infantizi-des soll ein Grundverständnis für die verschiedenen Beweggründe der Frauen ihr Kind im Laufe der Zeit zu töten, geschaffen werden. Auch die Konstruktion und Veränderung des heu-tigen Mutterbildes in der Gesellschaft hat einen wichtigen Anteil an den Motiven der Mütter. Nach dieser Einführung folgt eine genauere Definition und Vertiefung der verschiedenen Formen der Kindstötung, die in „Neonatizide“, „Kindstötung aufgrund psychischer Störung“ und „Kindesmisshandlung und Kindesvernachlässigung mit Todesfolge“ eingeteilt wurden. Aufgrund dieser Einteilung erfolgt dann auch die Vorstellung der Präventionsmöglichkeiten der Sozialen Arbeit, je nach „Täter*innengruppe“ und deren speziellen Bedürfnissen, damit es schließlich zu keiner Kindstötung kommt. Abschließend wird im Resümee zusammengefasst, welche Erkenntnisse gewonnen werden konnten und wie diese eine Senkung der Infantizidra-te ermöglichen.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis dives into the vast field of mothers murdering their infants. By defining the underlying terminology, such as maternal filicide or neonaticide. Outlining the history of such murders in context with the maternal role model in history should bring a basic under-standing for their intention. The modern definition of the maternal and societal role model has changed enormously but still influences the motivation to kill their own baby a lot. After defin-ing the underlying terminology this thesis gives in detail information about the different forms of neonaticide, child murder based on a psychotic episode, and child maltreatment deaths. Based on this classification the reasons and intentions of the different murders are analyzed and possible measures that can be taken by social workers are proposed. Summarizing the above described facts this thesis is concluded with some recommendations who the infanti-cide rate can be reduced by social workers.