Titelaufnahme

Titel
Die Behinderung in der Ertragsteuer
Weitere Titel
Austrian profit tax regarding disabilities
VerfasserTurkowitsch, Corina
Betreuer / BetreuerinStachna, Markus
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Unbeschränkte Steuerpflicht Behinderung Außergewöhnliche Belastung Nachweispflicht Sanktionen
Schlagwörter (EN)Unlimited tax liability Disability Exceptional burden Obligation to produce proof Sanctions
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Behinderung in der österreichischen Ertragsteuer.

Sie erklärt unter welchen Voraussetzungen eine Behinderung vorliegt und alle Erscheinungsformen davon. Je nach Grad der Behinderung kann eine Erwerbsminderung bis hin zu einer Erwerbsunfähigkeit vorliegen. Der österreichische Gesetzgeber nimmt hierbei besondere Rücksicht auf alle körperlich und/oder geistig benachteiligten Mitbürger – auch Alleinerziehende bzw. Alleinverdienende und Ehepartnerschaften mit benachteiligten Kindern erhalten steuerliche Begünstigungen zur Bewältigung des Alltags – begonnen von einer erhöhten Kinderbeihilfe, bis zu Unterstützungen bei behindertenbedingten Umbauten und krankheitsbedingter Diätverpflegung.

Diese Arbeit möchte besonders die von in der Theorie erläuterten Punkten mithilfe von Gerichtsurteilen anschaulich gestalten und der Praxis näherbringen.

Das Nebenthema dieser Arbeit befasst sich mit den vom Steuerpflichtigen zu tragenden Sanktionen, sollten in dessen Arbeitnehmerveranlagung unrichtige Angaben angeführt werden. Denn auch hier unterteilt die Gesetzgebung in einige Unterthemen – wie die Voraussetzbarkeit der Strafbarkeit, die Möglichkeiten der Straffreiheit und den Strafen – bis hin zur Verjährung.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis explores Austrian profit tax regarding disabilities.

It discusses the circumstances under which a disability can be regarded as present and all forms of manifestations of it. Depending on the severity this results in a reduction in earning capacity or even complete occupational disability. The Austrian legislator takes all physically and/or mentally disabled citizens into particular consideration, including single parents respectively single earners and marital partnership with parental obligations. These circumstances entitle to tax- and other benefits to better cope with every day life expenses.

iv

These are, for example, increased child benefits, help with special dietary requirements, and financial support for refurbishment to suit particular needs.

This thesis particularly focuses on explaining theoretical points with the help of court decisions to make theory more approachable.

The subordinate topic treats sanctions for tax payers resulting from making false statements in their 'obligatory worker's tax assessment' (Arbeitnehmerveranlagung). Here as well legislation subdivides topics, such as, foreseeability of punishment, the possibility of impunity and penalty until limitation period.