Titelaufnahme

Titel
Die Abzugsverbote nach § 20 EStG in Verbindung mit dem Beschwerdeverfahren nach den Vorschriften der Bundesabgabenordnung
Weitere Titel
The prohibitions of deductions according to § 20 Income Tax Code in association with the appeal procedure according to the Federal Tax Code
VerfasserWillerth, Katharina
GutachterStachna, Markus
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Abzugsverbote / Nicht abzugsfähige Aufwendungen / Unmittelbarer wirtschaftlicher Zusammenhang / Werbungskosten / Betriebsausgaben / Leistungsfähigkeitsprinzip
Schlagwörter (EN)deduction prohibitions / advertising costs / operational expenditure / immediate economic connection / non-deductible expenses / ability to pay principle
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Fragestellung, welche Gesichtspunkte zu prüfen sind, ob bestimmte Aufwendungen und Ausgaben bei den einzelnen Einkünften abzugsfähig sind oder nicht.

Die Abzugsverbote nach § 20 normieren den Rechtsgrundsatz, dass Ausgaben, die nicht im unmittelbaren Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Tätigkeit stehen, nicht abzugsfähig sind.

Es wird daher durchleuchtet, wann dieser unmittelbare Zusammenhang besteht oder wann eine Abzugsfähigkeit mangels Kohärenz nicht gegeben ist und Ausgaben von der Nichtabzugsfähigkeit betroffen sind.

Es wird dabei besonders auf die Einarbeitung der relevanten Judikatur geachtet und in Anwendungsfällen dargelegt, in welchen Fällen, in welcher Form ein unmittelbarer Zusammenhang zur wirtschaftlichen Tätigkeit besteht, und wann dieser nicht gegeben ist. Im Zusammenhang mit der Nichtabzugsfähigkeit von Aufwendungen und Ausgaben wird das Beschwerdeverfahren nach der Bundesabgabenordnung näher dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

The following Bachelor’s thesis explores the question whether or not certain expenses and expenditures are deductible for individual income and which aspects are to be examined.

The deduction prohibitions according to § 20 standardize the legal principle, that expenditures which are not directly connected with the economic activity are not deductible.

Therefore it is examined whether this direct relationship exists or when there is no deductibility allowed for lack of coherence and therefore expenditure on non-deductibility is affected.

Particular attention is paid to the incorporation of the relevant judiciary. In case of application of deductibility, special attention is paid to those cases where the form of a direct link to the economic activity is provided, in what form that is provided and when deductibility is not given. In connection with the non-deductibility of expenses and expenditures, the appeal procedure according to the Federal Tax Code is also explored in detail.