Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss von lin0464 und lin0465 von Listeria monocytogenes ST121 auf die Adhäsionsfähigkeit.
Weitere Titel
The influence of lin0464 and lin0465 of Listeria monocytogenes ST121 on the adhesion.
AutorInnenLehensteiner, Cornelia
GutachterDürschmied, Bernhard
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Listeria monocytogenes / lin0464 / lin0465 / initiale Adhäsion / Sequenztyp 121 / Persistenz
Schlagwörter (EN)Listeria monocytogenes / lin0464 / lin0465 / initial adhesion / sequenz type 121 / persistence
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Einfluss des genetischen Inserts lin0464-lin0465 von Listeria (L.) monocytogenes auf das Wachstum und die Adhäsionsfähigkeit auf Polystyrol. Lin0464 ist ein möglicher Transkriptionsfaktor und lin0465 eine mögliche Protease, die vorwiegend in Sequenztyp (ST) 121 Stämmen vorkommen. ST121 Stämme gehören in den lebensmittelverarbeitenden Betrieben zu den persistenten Stämmen, die über mehrere Jahre hinweg nachgewiesen werden können. Diese stellen eine Kontaminationsgefahr der Lebensmittel dar. Der Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln kann bei Personen mit geschwächtem Immunsystem zur Listeriose führen. Es gilt herauszufinden, warum diese Stämme persistent sind und ob diese beiden Gene eine Rolle dabei spielen. Für diese Studie wurden L. monocytogenes 6179 Wildtyp, die 6179 Deletionsmutanten ∆lin0464 und ∆lin0465 und die 6179 komplementierten Stämme c∆lin0464 und c∆lin0465 verwendet. Ein möglicher Einfluss auf das Wachstum in verschiedenen Nährmedien bei suboptimalen und optimalen Temperaturen wurde mit Hilfe der Erstellung von Wachstumskurven gezeigt. Um die Beteiligung dieser Gene auf die initiale Adhäsion zu untersuchen wurden Crystal Violet Assays durchgeführt. Aufgrund der gesammelten Daten liegt ausreichend Evidenz vor, dass lin0465 einen signifikanten Einfluss sowohl auf das Wachstum, als auch auf die initiale Adhäsion auf Polystyrol hat. Lin0464 hingegen konnte kein Einfluss nachgewiesen werden. Die mögliche Protease scheint somit eine bedeutende Rolle im Überleben von L. monocytogenes 6179 ST121 zu spielen.

Zusammenfassung (Englisch)

This study is about the influence of the genetic insert lin0464-lin465 of Listeria (L.) monocytogenes on growth and adhesion properties on polystyrene. Lin0464 is a potential transcription factor and lin0465 is a potential protease which mainly occurs in sequence type (ST) 121 strains. ST121 strains belong to the persistent strains in food processing plants and can be detected over several years. There is a potential risk for food to be contaminated. The consumption of contaminated food can lead to listeriosis especially in immunocompromised patients. It hast to be figured out the reason of persistence oft he strains and the relevance of the genes. For this purpose, L. monocytogenes 6179 wild type, 6179 deletion mutants ∆lin0464 and ∆lin0465 plus 6179 complemented strains c∆lin0464 and c∆lin0465 were used. To document a potential influence on the growth in several culture media under optimal and suboptimal conditions growth curves were created. Crystal Violet Assays were performed to examinate the involvement of these genes in initial adhesion. Based on the data there is sufficient evidence that lin0465 has a huge influence on the growth as well as on the initial adhesion on polystyrene. However, there is no such evidence detectable for lin0464. The potential protease seems to play a significant role in viability of L. monocytogenes 6179 ST121.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 0 mal heruntergeladen.