Titelaufnahme

Titel
Auswirkungen von Struktureigenschaften auf die antimikrobielle Wirkung von Holz
Weitere Titel
Effects of structural properties on the antimicrobial effect of wood
VerfasserDechat, Gisela
GutachterEnzinger, Sabine
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Antimikrobielle Wirkung / Holz / Splintholz / Kernholz / Holzfeuchte / Schnittrichtungen / Holztüpfel / Zellwandfeinbau / Flüssigkeitstransport
Schlagwörter (EN)Antimicrobial effect / Wood / Sapwood / Heartwood / Wood moisture / Cutting directions / Wood pits / Cell wall substructure / Liquid transport
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der antibakteriellen Wirkung von Holz liegen zwei Wirkmechanismen zugrunde, diese beruhen auf den physikalischen und den chemischen Eigenschaften von Holz. Diese Arbeit befasst sich mit dem grundlegenden strukturellen und chemischen Aufbau von Holz, den verschiedenen Holzzellarten und deren Zellwandfeinbau, sowie den Holztüpfeln, welche die Verbindungen zwischen den individuellen Zellen bilden und so den Wasser- und Nährstofftransport im lebendigen Baum ermöglichen und ausschlaggebend für die Flüssigkeitsaufnahme im Werkstoff Holz sind.

Ein wichtiger physikalischer Faktor für die antibakteriellen Eigenschaften von Holz ist dessen Hygroskopizität. Daher werden die chemischen Bestandteile von Holz und der Zellaufbau, welcher zur Kapillarwirkung führt, im Detail beschrieben und ihr Zusammenhang im Verhalten von Holz gegenüber Feuchte dargestellt.

Weiters befasst sich diese Arbeit mit der Permeabilität von Holz, welche für die verschiedenen Wege des Flüssigkeitstransportes verantwortlich ist sowie der Modifikation dieser durch Hitzebehandlung.

Zusammenfassung (Englisch)

The antibacterial effect of wood is based on two mechanisms of action based on the physical and chemical properties of wood. This thesis deals with the basic structural and chemical composition of wood, the different types of wood cells and their cell wall substructure, as well as the pits, which form the connections between the individual cells, thus facilitating the transport of water and nutrients in the living tree and is decisive for the absorption of fluid in wood as material. An important physical factor for the antibacterial properties of wood is its hygroscopicity. Therefore, the chemical components of wood are described in detail, as well as the cell structure which leads to capillary action and their relationship in the behavior of wood against moisture. Furthermore, this work deals with the permeability of wood, which is responsible for the various routes of liquid transport, as well as the modification of these by heat treatment.