Titelaufnahme

Titel
„Postamt oder Postpartner – Was hat uns die Liberalisierung gebracht?“ Das Pro und Contra der Liberalisierung des österreichischen Postmarktes und ihr
Weitere Titel
„Postoffice or postal service partner – Was the liberalization the right way?” The pros and cons of the liberalization of the Austrian postal market a
AutorInnenMoser, Helena
GutachterDvorak, Johann ; Mayer, Stefanie
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Liberalisierung / Ausgliederung / Postgesetz / Auswirkungen / Postmarkt / Postsektor / Richtlinie / Generaldirektion für die Post- und Telegraphenverwaltung / Post und Telekom Austria AG / Österreichische Post AG
Schlagwörter (EN)liberalization / Outsourcing / Postal Act / Impact / postal market / postal sector / directive
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit einem Rückblick auf die schrittweise und kontrollierte Öffnung des österreichischen Postmarktes und den daraus resultierenden Auswirkungen auf KonsumentInnen, Behördenstruktur und Betreiber von Postdienstleistungen, die bereits mit der Ausgliederung des Postsektors aus dem Bereich der öffentlichen Dienstleistungen ihren Anfang nahmen. Einst viel diskutiert, gehören die Veränderungen, die der Postmarkt in den letzten Jahren durchlebt hat, nun zum gewohnten Bild. Kritische Stimmen gibt es aber auch noch heutzutage. Sie richten sich einerseits gegen die Ausgliederung der Postdienste aus dem Bereich der öffentlichen Dienstleistungen, die eine Reduzierung des Budgetdefizits des öffentlichen Haushalts zum Ziele hatte, andererseits gegen die Postmarktöffnung, die anstelle der verbesserten Dienste-Qualität oft negative Auswirkungen mit sich brachte. Im Zuge der Arbeit soll daher erforscht werden, inwiefern sich Ausgliederung und Liberalisierung der Postdienstleistungen auf den EU-Mitgliedstaat Österreich tatsächlich ausgewirkt haben, insbesondere in Hinblick auf die Betreiber von Postdienstleistungen, Behördenstruktur und KonsumentInnen.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor’s thesis deals with a retrospective of the gradual and controlled opening of the Austrian postal market and the resulting impact on consumers, the authorities' structure and operators of postal services, which have already begun with the outsourcing of the postal sector in the field of public services. Once much discussed were the changes that the postal market has experienced in recent years, but now we have got used to them. Although there are still critical voices today. They are, on the one hand, opposed to the outsourcing of postal services from the public services sector, which aimed at reducing the budget deficit of the public budget, and, on the other, against the opening of postal markets, which often resulted in negative effects instead of improving quality of service. The aim of the bachelor’s thesis is to investigate the extent to which the outsourcing and liberalization of postal services to the EU member state of Austria have actually been effective, in particular with respect to postal service operators, the authorities’ structure and consumers.