Titelaufnahme

Titel
Das PStSG als Antwort auf die Bedrohung des islamistischen Terrorismus
Weitere Titel
The PStSG as Response to the Threat of the Islamic Terrorism
VerfasserHaberler, Isabelle
GutachterHartmann, Natalia ; Mayer, Stefanie
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Polizeiliches Staatsschutzgesetz / Islamistischer Terrorismus / Europäische Menschenrechtskonvention
Schlagwörter (EN)Polizeiliches Staatsschutzgesetz / Islamic Terrorism / European Convention of Human Rights
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Polizeilichen Staatsschutzgesetz (PStSG) und den damit verbundenen Eingriffen in die Garantiebereiche nach Art. 8 EMRK – Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens.

Im ersten Teil der Arbeit wird ein Überblick über den islamistischen Terrorismus in Österreich und die damit verbundene Notwendigkeit der Entstehung des Polizeilichen Staatsschutzgesetzes gegeben.

Im zweiten Teil werden ausgewählte Paragraphen sowie besondere Ermittlungsbefugnisse des Polizeilichen Staatsschutzgesetzes aufgearbeitet und näher erläutert. In einem weiteren Schritt wird ein Überblick über den Art. 8 EMRK in diesem Teil der Arbeit gegeben.

Der dritte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der Auswertung der ExpertInneninterviews. Diese werden mittels eines sechsstufigen Systems nach Claus Mühlfeld ausgewertet und anschließend mit der einschlägigen Fachliteratur in Verbindung gebracht, um somit die Forschungsfrage zu beantworten.

Die vorliegende Untersuchung ergab, dass die besonderen Ermittlungsbefugnisse des PStSG in die verschiedenen Garantiebereiche des Art. 8 EMRK unterschiedlich intensiv eingreifen, jedoch diese nicht verletzt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis aims to investigate the "Polizeiliches Staatsschutzgesetz (PStSG)” as well as related interventions into the fundamental freedoms guaranteed by Article 8 ECHR – Right to respect private and family life, home and correspondence.

Part one of this thesis will provide an overview of Islamist terrorist activity in Austria. It will then further explain the needs which led to the adoption of the PStSG.

In the second part, selected paragraphs as well as special investigative powers of the PStSG are reviewed and explained. In a further step, an overview of Article 8 ECHR is provided.

The third part of the work deals with the evaluation of the expert interviews. These are evaluated by means of a six-stage system according to Claus Mühlfeld and subsequently linked with the relevant literature in order to answer the research question.

The present investigation showed that the special investigative powers of the PStSG impact on the protected interests of Article 8 ECHR in various levels of intensity. However, it will also be shown that such guarantees are under no circumstances ever infringed upon.