Titelaufnahme

Titel
Entwicklung eines Standards für den Straßenkataster : des untergeordneten Straßennetzes in Österreich
Weitere Titel
Development of a standard for a street register of secondary and local roads in Austria
VerfasserHagmann, Eva
GutachterPotucek, Walter
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bauliche Erhaltung / Informationssystem / Motorisierter Individualverkehrs / Querschnittselement / Straßenkataster / Untergeordnetes Straßennetz / Zustandsbewertung / Zustandserfassung
Schlagwörter (EN)structural maintenance / information system / motorized individual transport / cross section element / street register / secondary local roads / state evaluation / state registration
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem Thema der „Entwicklung eines Standards

für den Straßenkataster des untergeordneten Straßennetzes in Österreich“.

Die Entwicklung eines Standards für die Zustandserfassung sowie Zustandsbeurteilung ist

notwendig für das Erhaltungsmanagement des kommunalen Straßennetzes. Da

Gemeindestraßen die Vernetzung des gesamten Verkehrsnetzes vervollständigen, ist die

Erhaltung dieser Straßen genauso wichtig wie die Erhaltung der überörtlichen

Verkehrswege. Vom gesamten österreichischen Straßennetz beträgt der Anteil der

Gemeindestraßen 71%.

Der Straßenkataster ist ein wichtiges Instrument für das Erhaltungsmanagement des

kommunalen Straßennetzes. In der hinterlegten Datenbank des

Straßeninformationssystems werden alle relevanten Daten für den Straßenerhalter

abgespeichert.

Für den Straßenerhalter ist es wichtig über den Vermögenswert seiner Straßen Bescheid

zu wissen. Aus rechtlichen Gründen muss das Bewusstsein für die Notwendigkeit des

Straßenkatasters geweckt werden. Des Weiteren ist der Vermögenswert wichtig für die

Instandhaltungsmaßnahmen des Straßennetzes.

Es werden Verfahren für die Zustandserfassung genannt. Des Weiteren wurden die zu

erfassenden Daten, welche von Relevanz für den Straßenkataster sind, festgelegt. Für die

Beurteilung des Zustandes wurden Berechnungssysteme ausgearbeitet, welche als

Conclusio Zustandswerte ergeben. Diese Zustandswerte sind die Grundlage für die

Zustandsbewertung. In der Zustandsbewertung wird zufolge eines komplexen

Berechnungsverfahren, welches den Zustand der Straße durch die Zustandswerte und

das Alter der Straße bewertet, die Zuordnung des Verkehrsweges in eine der

klassifizierten Schadensklassen vollzogen.

Zufolge der Zustandsbewertung kann der Vermögenswert des kommunalen

Straßennetzes ermittelt werden. Damit die Kommune die ihr zur Verfügung stehenden

Mitteln, welche in allen Gemeinden begrenzt sind, bestmöglich nutzen kann, wird zufolge

des Vermögenswertes und der Zustandsbewertung durch eine Prioritätenreihung ein

Sanierungskonzept erstellt. Die Prioritätenreihung berücksichtigt die Einteilung der Straße

in die Schadensklassen sowie den angeforderten Handlungsbedarf.

Der Work-Flow für das Straßeninformationssystem wurde ebenfalls erarbeitet, um eine

effiziente Leistungssteigerung bei der Ausarbeitung des Straßenkatasters zu erzielen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis is concerned with the „development of a standard for a street register of

secondary and local roads in Austria“.

The creation of a standard for registering and evaluating the current state of a road

system is necessary for the pavement management system of communal roads. Due to

the fact communal roads constitute a substantial part of the network of a road system,

their maintenance is as important as that of highways. 71 percent of the Austrian road

system consists of communal roads.

The street register is an important instrument for the pavement management system of

communal roads. All relevant data are stored in the street information database. The

people responsible for the maintenance of streets have to know about the asset of the

road network. The awareness of the necessity for a street register has to be raised for

legal reasons. Moreover, the asset is essential for the pavement management system.

In this thesis methods for the registration of the state of communal roads will be

discussed. Furthermore, data that are relevance for the street register will be examined.

Calculations were made for the evaluation of the state of streets, the results of which

produce state values. These state values are the basis for the state evaluation process.

The classification of damage classes is based on a complex method of calculation, which

evaluates the state and the age of the road in mind.

By means of the state evaluation it is possible to calculate the asset of the communal road

network. To optimize the allocation of limited financial resources, the state value is used to

develop a remediation draft based on a priority list. The priority list considers aspects of

the state of the street and which needs for action result from this.

Finally, this thesis investigates the work-flow of the pavement management system to

improve efficiency when developing a street register.