Titelaufnahme

Titel
Praxisgerechte Interpretation des § 128a (Bauwerksbuch) der Bauordnung für Wien hinsichtlich Überprüfungsintervalle, Prüforgane und Prüfungstiefe
Weitere Titel
Practical interpretation of § 128a (Building Logbook) of the Building Law of Vienna concerning inspection intervals, inspectors and inspection depth
VerfasserWidler, Markus
GutachterKaineder, Karl
Erschienen2017
Datum der AbgabeFebruar 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Bauwerksbuch / Mindestanforderung / Prüfintervall / Prüforgan / Prüfungstiefe / Schadensfälle / Schadensfolgeklasse / Überprüfungsparameter
Schlagwörter (EN)Building Logbook / minimum requirement / inspection interval / inspector / inspection depth / damage cases / consequences class / inspection parameters
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit setzt sich praxisbezogen mit dem Bauwerksbuch gemäß Bauordnung für Wien und den damit verbundenen Überprüfungsparametern von tragenden Bauteilen im Hinblick auf die Aufrechterhaltung der Gebäudestandsicherheit auseinander.

Zunächst werden prägende historische Schadensfälle von Bauwerken und deren Auswirkung auf die Anforderungen von Gebäudeüberprüfungen angeführt, wobei diese Ereignisse bis in die jüngste Vergangenheit reichen.

In weiterer Folge werden die bis dato geltenden rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen gemäß Bauordnung für Wien, VDI-Richtlinien und ÖNORMEN erläutert und die daraus entwickelten behördlichen Mindestanforderungen an ein Bauwerksbuch dargelegt.

Anhand von Schadensfällen, die von Ziviltechnikern im Rahmen ihrer Tätigkeit befundet und beurteilt wurden, wird aufgezeigt, dass in bestimmten Situationen die Mindestanforderungen an die Bauwerksüberprüfung nicht ausreichen und verschärft werden sollten, um eine langfristige Sicherstellung der tragenden Gebäudestruktur zu gewährleisten.

Die daraus gewonnenen Erkenntnisse münden, unter Berücksichtigung der rechtlichen und technischen Anforderungen, abschließend in die Ausarbeitung von praxisgerechten Empfehlungen für die Überprüfungsparameter und die Grobstruktur des Bauwerksbuchs.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis investigates the practical purposes of inspections specified for the Building Logbook by the Building Law of Vienna and the associated inspection parameters for load-bearing elements to maintain the structural safety of buildings.

Firstly, historical cases of damage to structures and their effect on the requirements of building inspections are listed. These cases date back to the recent past.

Subsequently, the currently applicable legal and technical conditions in accordance with the Building Law of Vienna, the VDI-guidelines and the Austrian Standards are explained and the consequential regulatory minimum requirements for the Building Logbook are declared.

Based on practical damage cases examined by charted civil engineers can be asserted that in certain situations the minimum requirements of building inspections are insufficient and should be strengthened in order to ensure a long-term stability of the load-bearing structures of buildings.

Finally the resultant findings lead, in consideration of the legal and technical conditions, to practical recommendations for the inspection parameters and the general structuring of the Building Logbook.