Titelaufnahme

Titel
Erhöhte arterielle Pulswellengeschwindigkeit bei Vitamin K-Epoxid-Reduktase-Komplex 1 (VKORC1) - Mutationsträger/innen
Weitere Titel
Increased pulse wave velocity within patients with vitamin K epoxide reductase complex 1 (VKORC1) mutation
VerfasserChen, Anna
Betreuer / BetreuerinMeixner, Reinhard
Erschienen2017
Datum der AbgabeJuni 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)GAS6 / Gefäßsteifigkeit / MGP / Pulswellengeschwindigkeit / Vitamin K / VKORC1-Mutation
Schlagwörter (EN)GAS6 / stiffness of the vascular bed / MGP / pulse wave velocity / vitamin K / VKORC1 mutation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine erhöhte Pulswellengeschwindigkeit geht mit verminderter Gefäßelastizität einher und ist somit ein wichtiger Faktor, um kardiovaskuläre Risiken zu prognostizieren.

Vitamin K-Epoxid-Reduktase Komplex 1 ist essentiell für den Ablauf der γ-Carboxylierung, welche für die Aktivierung vieler Vitamin K-abhängiger Proteine notwendig ist. Unter diesen Vitamin K-abhängigen Proteinen befinden sich zwei, die für den Erhalt der Gefäßstruktur von großer Bedeutung sind. Hierbei handelt es sich zum einen um das Matrix-Gla-Protein und zum anderen um das growth arrest-specific gene 6. Beide werden durch einen mutationsbedingten Funktionsverlust des Vitamin K-Epoxid-Reduktase Komplex 1 nicht in ihre aktive Form umgewandelt, und können ihre schützende Funktion auf die Gefäße nicht mehr ausüben. Daher besteht die Vermutung, dass durch den fehlenden Schutz steifere Gefäße entstehen, welche durch erhöhte Pulswellengeschwindigkeiten nachgewiesen werden können. Folgende Studie versucht diese Vermutung zu bestätigen.

Zusammenfassung (Englisch)

Following study will focus on the correlation between pulse wave velocity and VKORC1 mutation. Increased pulse wave velocity represents a decreased elasticity of the vascular bed and therefore is an important prognostic factor for cardiovascular risks. Vitamin K-epoxide-reductase-complex 1 is essential for γ-carboxylation, which is important for the activation of vitamin K-dependent proteins. Two of these vitamin K-dependent proteins are matrix Gla-protein and growth arrest-specific gene 6. Both, are relevant for the protection of the vascular structure and stay inactivated if there is a loss in function of Vitamin K-epoxide-reductase-complex 1 due to mutation. This lack of protection leads to stiffer arteries, which can be detected by increased pulse wave velocity. Therefore, it is assumed that loss-of-function mutations lead to a higher pulse wave velocity. This study will focus on the correlation between those two factors.